Sekundarschule feiert neues Motto im Kulturbahnhof

Letzte Aktualisierung:
6876490.jpg
Eine Schülergruppe der Sekundarschule Jülich stellte im KuBa das neue Motto auch gestalterisch vor. Foto: Schule

Jülich. Die Sekundarschule Jülich hat ein neues Gesicht. Im Kulturbahnhof wurde der Schulleitung, dem Lehrerkollegium sowie allen Schülerinnen und Schüler in feierlichem Rahmen nicht nur das neue Schulmotto, sondern auch die völlig neu gestaltete Homepage vorgestellt.

Dabei war es ein besonderes Anliegen, das Selbstverständnis und die konzeptionellen Ansprüche einer Schule im Aufbau zu verdeutlichen. Vor diesem Hintergrund wurde stellvertretend für die Philosophie der Sekundarschule das Motto entworfen. Denn es sei keine Frage, dass die sich ständig verändernden (bildungspolitischen) Bedingungen neue Wege vom System „Schule“ fordern, was nicht selten als große Herausforderungen sowohl im schulischen Alltag, als auch in der schulischen Entwicklung wahrzunehmen ist.

Die Sekundarschule Jülich als neue Schulform in der Region samt den dazugehörigen innovativen (Unterrichts-) Konzepten, die die bekannten Wege verlassen und Neuland betreten hat, ist dabei in der schulischen Landschaft als Pionier zu begreifen, erläuterten die Verantwortlichen. Aus diesem Grund versteht sich „Die Sekundarschule Jülich“ als Vorreiter, die vorweg geht. Dazu braucht es Herz, Mut und Verstand gleichermaßen, hieß es. Nur wenn das rechte Maß aus diesen drei wesentlichen Attributen zusammen finden, hat Schule eine Chance, gute Schule für alle zu sein, die sich nicht bloß eine Phrase auf die Fahne schreibt, sondern jene Eigenschaften lebt und vermittelt.

Dass sich diese Ansprüche und die damit einhergehende Arbeit nicht zuletzt für die Schülerinnen und Schüler auszahlt, zeigte die Begeisterung und die vielfältigen Auseinandersetzung der Kinder während der gesamten Feier, die noch einmal verdeutlichte, dass das neue Jülicher Sekundarschulmotto alle erreicht und gleichsam darin vereint.

Dies auch für alle nach außen zu zeigen, war nicht zuletzt auch der Anspruch der neuen Homepage der Sekundarschule, die nicht nur in ihrer modernen und dynamischen Gestaltung diesen Eindruck von „neuer Schule“ vermitteln soll, sondern auch auf die vielfältigen Angebote die Umsetzungen der Leitbegriffe manifestiert. Deswegen war die gesamte Schule stolz und mit viel Leidenschaft dabei, diese Begriffe auf den unterschiedlichsten Wegen umzusetzen und selbstverständlich solches auf der Schulfeier darzustellen.

So war ein weiteres Mal die Beteiligung der Sekundarschüler an der Gestaltung des Tages vielfältig und leidenschaftlich. Besonders hervorzuheben sei dabei die Arbeitsgemeinschaft „Darstellen und Gestalten“, welche von Anja Klinzing und Melanie Mark betreut wird, hieß es. Die Schüler hatten es sich dabei zur Aufgabe gemacht, das Schulmotto auf eine andere Weise zu präsentieren. Ergebnis dieser Arbeit war ein Standbild, welches die Eckpfeiler der Sekundarschule im Einzelnen zu einem menschlichen Mosaik unter klassischen Klängen zusammenführte und gemeinsam das Bild aus dem Zusammenspiel Einzelner zu einem beeindruckenden Ganzen ergab.

Zu betrachten ist dieses Bild der Sekundarschule sowie das Standbild der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe sechs auf der Homepage der Sekundarschule Jülich. Dort kann sich jeder selbst davon überzeugen, was alles in der neuen Schule der Stadt steckt und welche vielfältigen Möglichkeiten dort angeboten werden.

Wem das allerdings noch nicht reicht, dem soll an dieser Stelle besonders der 18. Januar ans Herz gelegt werden. An diesem Tag findet der Infotag für die Grundschüler statt, wo nicht nur persönlich die Menschen hinter der Schule, sondern auch die Gedanken und Konzepte näher kennengelernt werden können. Zu diesem Datum sind alle nun neugierigen und interessierten Schüler (und Eltern) herzlich eingeladen!

Der Infotag steigt im Schulzentrum an der Linnicher Straße, da „Die Sekundarschule Jülich“ ab dem nächsten Schuljahr nach dem geplanten Umzug dort zu finden sein wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert