Sechs Kletterinseln laden Titzer Grundschüler ein

Von: jago
Letzte Aktualisierung:
7533283.jpg
Die tolle Kletterseil- und Balancierlandschaft ist eine Investition, die sich gelohnt hat. Darüber waren sich die Schulleitung der GGS Titzer Land, der Förderverein, die Sponsoren und natürlich die Schulkinder einig. Foto: Jagodzinska

Titz. Gespannt warteten die Mitglieder des Schülerparlaments der 3. und 4. Klassen der GGS Titzer Land auf die Freigabe ihres „Activ Trails“ mit hohem Aufforderungscharakter in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Hinter dem Fachbegriff verbirgt sich ein besser unter der althergebrachten Bezeichnung Klettergerüst bekanntes Spielgerät, das sich aus sechs Kletterinseln und fünf Übergängen in Form eines Wabennetzes, einer Hängebrücke, einer Seilwelle, eines Doppelseils und einer Seilhölzeranordnung zusammensetzt.

Von der Planung, an der der Förderverein maßgeblich beteiligt war, bis zur Realisierung hat es zwar länger als ein Jahr gedauert, aber es hat sich nach einhelliger Meinung aller an der nun erfolgten Übergabe Beteiligten gelohnt. So versicherte Schulleiterin Anja Schüürmann, dass man großen Wert auf Sicherheit und Langlebigkeit der Materialien gelegt habe. „Dabei haben wir auch gelernt, dass Qualität und Sicherheit ihren Preis haben“, spannte sie den Bogen zu den Sponsoren, denen der besondere Dank der Schulleitung, des Fördervereins und natürlich der Schulkinder gebühre.

Beteiligt an der Finanzierung haben sich das RWE, vertreten durch Thomas Pfeiffer, die Zweigstelle Titz der Sparklasse Düren, vertreten durch Nicole Lièvre, die durch Thomas Brockers repräsentierte Raiffeisenbank Erkelenz und Bürgermeister Jürgen Frantzen mit Ehefrau Gabi als Privatpersonen.

Nachdem die strategisch rund um die Kletter- und Balancierlandschaft bestens verteilten Sponsoren die Absperrungsstäbe inklusive Flatterband auf Kommando entfernt hatten, erstürmten die Kinder sogleich voller Unternehmungslust ihr neues Spielgerät. Die spontane Freude des Nachwuchses bewies, dass bewegungsaktivierende Kletter- und Tobegerüste auch in Zeiten elektronischer Spiele-Ablenkung unvoreingenommen angenommen werden, wenn sie so attraktiv sind, wir der Activ Trail.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert