Titz - Schwerlastverkehr in Titz gemessen: Zu viel und zu schnell

Schwerlastverkehr in Titz gemessen: Zu viel und zu schnell

Von: Antonius Wolters
Letzte Aktualisierung:
titz3-
Die Titzer Ortsdurchfahrt lockt dicke Brummer, deren Fahrer Maut sparen möchten. Die vom Straßenverkehrsamt erhobenen Daten sollen zum Gegensteuern beitragen. Foto: Wolters

Titz. Mit verdeckten Tempomessungen hat das Straßenverkehrsamt des Kreises Düren an der Landstraße in Titz (L241) Daten über das Lkw-Aufkommen und die gefahrenen Geschwindigkeiten im Zuge der stark frequentierten Ortsdurchfahrt gesammelt.

„Die Messergebnisse sind eindeutig”, frohlockt der designierte Bürgermeister Jürgen Frantzen, dem die Auswertung der Ergebnisse Anfang der Woche zuging.

So registrierten die Sensoren, die am Ortseingang und mitten im Ort angebracht waren, einen Anteil des Schwerlastverkehrs zwischen acht und zwölf Prozent. Beim Durchschnittstempo wurde eine sogenannte V85-Betrachtung herangezogen, die 15 Prozent an „Ausreißern” ausblendet.

Die gefahrenen 56 bis 60 km/h sind gleichwohl für innerörtlichen Verkehr eindeutig zu schnell, wie auch Beigeordneter Frantzen konstatiert. Das gilt auch für die Lastwagen, die mit 53 bis 57 km/h den Pkw kaum nachstehen.

„Was wir immer schon ahnten, haben wie jetzt schriftlich”, wird Jürgen Frantzen den Anwohnern der Landstraße die Ergebnisse demnächst erläutern. Zudem ist für kommende Woche ein gemeinsames Gespräch mit beteiligten Behörden zur Verkehrssituation geplant.

So plant der Landesbetrieb Straßen NRW offenbar bereits bauliche Veränderung am Ortseingang aus Richtung Jackerath. Jürgen Frantzen möchte darüber hinaus versuchen, die L241 zwischen Jackerath und Titz komlett für den „Maut-Umgehungsverkehr” sperren zu lassen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert