Schwerer Unfall auf der L136: Mehrere Verletzte

Von: ma.ho./red
Letzte Aktualisierung:
Unfall L136
Ein Wagen prallte frontal gegen einen Baum am Fahrbahnrand. Foto: Horrig
Unfall L136
Insgesamt drei Autos waren an dem Unfall beteiligt. Foto: Horrig

Jülich. Am Sonntagmorgen ist es in der Jülicher Region erneut zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurden drei Autofahrer verletzt, einer von ihnen wurde in seinem Autowrack eingeklemmt und musste mit schweren Verletzungen ins Aachener Klinikum geflogen werden.

Ein 56-jähriger Autofahrer war gegen 8.20 Uhr auf der Landstraße 136 in Richtung Jülich unterwegs, als er plötzlich in Höhe der Stetternicher Straße aus ungeklärter Ursache die Gewalt über seinen Wagen verlor und nach rechts von der Fahrbahn auf den Grünstreifen abkam. Von dort aus schleuderte er nach links auf die Gegenfahrbahn, kollidierte mit zwei entgegenkommenden Fahrzeugen und landete wieder auf dem rechten Grünstreifen, wo sein Auto frontal gegen einen Baum stieß.

In den beiden am Unfall beteiligten Wagen, die hintereinander fahrend in Richtung Stetternich unterwegs waren, saßen jeweils ein 75-Jähriger und eine 21-Jährige (beide aus Jülich) am Steuer. Der 56-Jährige musste schwer verletzt von der Jülicher Feuerwehr mit schwerem Gerät aus seinem Fahrzeugwrack befreit werden.

Nach notärztlicher Erstversorgung transportierte der angeforderte Rettungshubschrauber Christoph Europa 1 den Mann ins Klinikum nach Aachen. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen, da es Hinweise auf Alkoholkonsum als Unfallursache gab. Die zwei anderen Fahrzeugführer brachten die Rettungswagen verletzt ins Krankenhaus.

Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen, der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten bis etwa 13 Uhr war die Kölner Landstraße in diesem Streckenabschnitt komplett gesperrt. An zwei Autos entstand Totalschaden und an dem dritten erheblicher Sachschaden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert