Schwanenteich: Jülichs „Wahrzeichen“ sprudelt wieder

Von: -vpu-
Letzte Aktualisierung:
5678982.jpg
Seit dem Wochenende wieder in Betrieb: die Wasserfontäne im Schwanenteich. Foto: Uerlings

Jülich. Nun kann man wieder von einer Komplettausstattung sprechen: Der Schwanenteich beheimatet nach Jahren der Abstinenz wieder Schwäne, die Anfang Mai eingesetzt worden sind. Und seit Freitag ist auch die meterhohe Fontäne wieder zu sehen, die viele Menschen in Jülich als eine Art Wahrzeichen der Stadt empfinden.

Zwei Jahre lang lief der größte Springbrunnen der Stadt dank der Hilfe einer Reihe von Sponsoren von Mai bis Oktober. Das Geld der Unternehmen und Einrichtungen war aber nun aufgebraucht, denn der Pumpenbetrieb kostet einge tausend Euro im Jahr.

Die Fontänen-lose Zeit war vielleicht auch günstig, damit sich die Schwäne eingewöhnen konnten. Die Suche nach neuen Gönnern gestaltete sich schwierig, obschon gegenüber der Lokalredaktion sogar Bürger die Einrichtung eines Spendenkontos angeregt und ihre Spendebereitschaft signalisiert hatten.

Das war nun aber nicht mehr nötig, denn seit Freitag sprudelt‘s wieder. Sponsoren sind gefunden, war aus dem Rathaus zu vernehmen. Täglich von 11.30 bis 18.30 Uhr wird die Fontäne „angeworfen“, wie bei der Stadtverwaltung Jülich zu erfahren war.

Eigenes Geld kann die Herzogstadt seit Jahren nicht für freiwillige Leistungen dieser Art aufbringen. Das gilt vor allem seit Verschärfung der Haushaltrichtlinien in jüngster Zeit. Aktuell wartet die Verwaltung auf die Genehmigung des Doppelhaushaltes 2013/14. Diese liegt aber immer noch nicht vor, wie Kämmerei-Amtsleiter Karl-Josef Kohnen auf Anfrage am Montag mitteilte.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert