Linnich - Schunn will Bürgermeisterkandidat in Linnich werden

Schunn will Bürgermeisterkandidat in Linnich werden

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
9329583.jpg
Neben FDP-Parteifreunden begrüßte Patrick Schunn (2.v.r.) Konstantin Kuhle, Bundeschef der Jungen Liberalen (3.v.r.).

Linnich. Zum ersten Neujahrsempfang hatte der FDP-Ortsverband Linnich ins Restaurant Jedermann eingeladen hatte. Vertreter der Linnicher Vereine sowie die Parteifreunde aus Stadt und Kreis waren gekommen und wurden vom Vorsitzenden der Linnicher Liberalen, Patrick Schunn, begrüßt.

 „2014 war ein Jahr des Umbruchs sowohl in Linnich als auch auf Bundesebene“, erklärte er. Das bestätigte Konstantin Kuhle, Vorsitzender des Bundesverbandes der Jungen Liberalen. „Wer von Euch ist nach der Bundestagswahl 2013 in die Partei eingetreten“, fragte er in die Runde, und immerhin vier hoben den Finger. Bundesweit sind laut Kuhle 1000 junge Menschen den Liberalen beigetreten. Die außerparlamentarische Situation biete eher die Möglichkeit, mit den Menschen zu sprechen. Von den Plänen der Linnicher FDP berichtete Patrick Schunn.

So wolle man eine neue Broschüre herausgeben und beim Stadtfest präsent sein. Zur Bürgermeisterwahl werde man einen eigenen Kandidaten aufstellen, denn in Linnich gebe es viel zu tun. Dazu zählte er die Modernisierung der Verwaltung, die Haushaltskonsolidierung, die Bewältigung des demografischen Wandels sowie die Stadtentwicklung. Abschließend gab er bekannt, dass er sich für die FDP Linnich gerne als Bürgermeisterkandidat aufstellen lassen würde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert