Inden - Schulbus-Brand verläuft glimpflich

Radarfallen Bltzen Freisteller

Schulbus-Brand verläuft glimpflich

Letzte Aktualisierung:

Inden. Durch das aufmerksame, schnelle und überlegte Handeln eines 30 Jahre alten Busfahrers aus Langerwehe ist der Brand eines Schulbusses am frühen Donnerstagmorgen schnell gelöscht worden. Es wurde keiner der Insassen verletzt, und auch der Sachschaden hält sich in überschaubaren Grenzen.

Kurz nach 7 Uhr war der Bus auf der Schophovener Straße aus Pier kommend in Richtung Schophoven unterwegs, als der Mann am Lenkrad im Außenspiegel Flammen am Heck seines Fahrzeugs feststellte.

Unverzüglich fuhr er an den Fahrbahnrand, hielt an und forderte die etwa 20 Mitfahrer, darunter neben Erwachsenen auch Schüler, auf den Bus zu verlassen. Anschließend war es ihm möglich, den Brand im Motorraum durch den Einsatz eines Feuerlöschers zu löschen, bevor größerer Schaden entstehen konnte.

Wie sich später herausstellte, war eine Dieselleitung undicht und der Treibstoff geriet dadurch unplanmäßig in den heißen Motorraum. Der Schaden konnte vor Ort provisorisch behoben werden, so dass der Bus anschließend aus eigener Kraft auf das heimische Betriebsgelände gefahren werden konnte. Die Fahrgäste waren zuvor bereits durch andere Verkehrteilnehmer und einen weiteren Bus vom Ort des Geschehens an ihre ursprünglichen Zielorte gelangt.

Die Freiwillige Feuerwehr Schophoven reinigte die durch ausgelaufenen Dieselkraftstoff verunreinigte Straße, weshalb der betroffene Streckenabschnitt kurzfristig gesperrt werden musste.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert