Linnich - Schützenfest: Auftakt nach Maß bei der großen Linnicher Bronk

Schützenfest: Auftakt nach Maß bei der großen Linnicher Bronk

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
14780062.jpg
Im Fokus beim großen Festzug am Sonntagnachmittag stand das Königshaus der Gilde mit dem Königspaar Rolf und Heidi Schönrang, sowie den Adjutanten Robert und Marion Hommens (links) und Peter und Iris Riemann (rechts). Foto: Kròl
14779988.jpg
Einer der Höhepunkte zum Auftakt der Linnicher Bronk sind der Fackelzug und das anschließende Königsfeuerwerk. Foto: Kròl

Linnich. Die Linnicher Bronk, eines der größten und traditionsreichsten Schützenfeste der Region ist eröffnet. Sechs Tage lang bis zum Fronleichnamsfest wird das Schützenwesen die Ereignisse in der Stadt bestimmen. Bei herrlichem Sommerwetter wurde das Fest am Samstagnachmittag mit einem Konzert des Musikcorps Würm auf der Festwiese eröffnet.

Nach der Kranzniederlegung und der Totenehrung setzte der Instrumentalverein St. Josef Breberen Schümm die musikalische Unterhaltung fort. Mit einbrechender Dunkelheit versammelten sich die Schützenbrüder der Vereinigten Schützengesellschaften Linnich, allen voran die Schützengilde, die das Königshaus stellt, zum traditionellen Fackelzug.

Es war wie stets ein stattliches Bild, das die Mitglieder der Schützengilde, der St. Hubertus Schützengesellschaft und der St. Sebastianus Schützengesellschaft den zahlreichen Zuschauern bei ihrem Festzug durch die Stadt boten. Am Königshaus und markanten Stellen der Stadt wurde ein Straßenfeuerwerk abgebrannt, ehe man gemeinsam mit der Blaskapelle Brachelen, den Trommler- und Pfeifercorps aus Brachelen, Schafhausen und Dremmen, dem Musikcorps Würm, dem Instrumentalverein St. Josef Breberen Schümm zum Sportplatz zog und dort Aufstellung zum großen Zapfenstreich und anschließendem Königsfeuerwerk nahm.

Mit viel Applaus wurde der Funkenregen, den die Pyrotechniker an den Nachthimmel zauberten, von den zahlreichen Zuschauern bedacht. Mit Musik von DJ André feierte man im Festzelt bis zum frühen Morgen weiter.

Nachdem das Schützenfest in Linnich also am Samstagabend einen Auftakt nach Maß erfahren hatte, zeigten sich die Schützen der Vereinigten Schützengesellschaften Linnich, ihre Freunde und Gäste sowie die gesamte Stadt auch am Sonntag in bester Feierlaune.

Große Königsparade

Der Tag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Martinus. In jedem Jahr ein weiterer Höhepunkt, zu dem zahlreiche Gäste anreisen, ist die große Königsparade auf der Rurdorfer Straße. Zu Ehren der Majestäten der drei Gesellschaften St. Sebastianus, St. Hubertus und der Schützengilde waren die Schützen angetreten. Nach einem Platzkonzert mit der Blaskapelle Brachelen machte man sich dann bereit zum großen Festzug.

Den musikalischen Rahmen boten die Blaskapelle und das Trommler- und Pfeifercorps Brachelen, der Instrumentalverein St. Josef Breberen Schümm, die Trommlercorps aus Dremmen, Kofferen, und Schaffhausen sowie das Musikkorps Würm. Vor dem Rathaus hatten sie mit den zahlreichen Schützenbrüdern der drei Gesellschaften Aufstellung genommen, um das Königshaus der Gilde, Schützenkönig Rolf Schönrang und seine Königin Heidi sowie die Adjutantenpaare Robert und Marion Hommens sowie Peter und Iris Riemann sowie die Ehrengäste, zu empfangen und sie durch die Stadt zur Festwiese zu geleiten.

Ein Platzkonzert mit dem Musikkorps Würm schloss sich dem Festzug an. Am Abend traf man sich wieder zum Königsball mit der Band „Surprise“. Ein musikalischer Frühschoppen und ein Festzug standen am Montag auf dem Programm, am Nachmittag waren die Senioren der Stadt die Gäste der Schützen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert