Schützenbruderschaft kommt beim Festzug mächtig ins Schwitzen

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
10433603.jpg
Die Welldorfer Majestäten applaudieren zu den Stechschritt-Demonstrationen bei der Parade. Foto: Jagodzinska

Welldorf. Glück im Unglück erlebte die Welldorfer St.-Hubertus-Schützenbruderschaft zum Schützenfest. Die Sonne schien nicht nur, es war tropisch. Ferner gewitterte es ziemlich genau vor und nach ihrem großen Festzug, so dass die Festgemeinde trockenen Fußes und unter viel Applaus durchs geschmückte Dorf ziehen konnte.

Durch die aufkommende Hitze nach dem ersten Gewitter war aber die Festtagskleidung der mitziehenden Frauen und Männer völlig durchnässt, auch musste eine Dame unterwegs kurz im Schatten pausieren. An der Theke im Festzelt wurde immer wieder der Ruf nach Wasser laut.

Trotzdem zog ein prächtiger Zug mit den am Morgen gekrönten Majestäten durchs Dorf: König Willi Arribas mit seiner Königin Elfriede, Prinz Lukas Wirtz, Schülerprinz Thomas Heyartz und Ehrenkönigin Marga Sonnenwald. Gern gesehene Gastbruderschaften waren die befreundeten St.-Sebastianus-Bruderschaften Lich-Stein-straß, Rödingen und Höngen und die Sakramentsbruderschaft Kirchberg.

Musikalisch begleitet wurden Bruderschaften, Ortsvereine und Ehrengäste vom Trommler- und Pfeiferkorps Eschweiler Röhe, der Blaskapelle Bovenberger Musikanten und den Spielmannszügen Schwarz-Rot Eschweiler und Blau-Weiß Neu-Pattern.

Höhepunkt des Festzuges war die Parade, bei der etliche Stechschritte aus den Reihen der Schützen und Blaskapellen und sogar Radschläge der Tänzerinnen aus dem TSG Rot-Weiße Funken Güsten gezeigt wurden. Reichlich Applaus belohnte die Demonstrationen zu Ehren der Majestäten.

Beim morgendlichen Frühschoppen nach Krönungsmesse und Gefallenenehrung wurde Hans-Josef Zervos für 50-jährige Treue geehrt, Ulla Klems, Josef Wirtz und Engelbert Vasen für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Die Geehrten für 25-jährige Mitgliedschaft heißen Stefanie Berrisch und Anne Klems.

„Wär kütt der kütt“

Die Kirmes unter dem Motto „Wär kütt der kütt“ wurde am Freitag im Schützenheim mit der Kapelle Enzian eröffnet. Am Samstag legte DJ „Buto“ zum „Ball der Dörfer“ im Festzelt auf.

Ein weiteres Highlight des Schützenfestes war der Königsball am Sonntagabend. Mit einem Frühschoppen in der Gaststätte „Schnitzler“ klang das Welldorfer Schützenfest bei tropischer Hitze aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert