Schülerinnen kochen „krummes“ Gemüse

Letzte Aktualisierung:
9926586.jpg
Die FOS-Schülerinnen kredenzten Mitschülerinnen und Lehrern eine köstliche Suppe aus „2. Wahl-Gemüse“. Foto: FOS

Jülich. Kaum zu glauben, aber wahr: die Deutschen werfen jährlich 1,1 Millionen Tonnen Lebensmittel in den Müll – eine erschreckende Zahl, wenn man an die Hungersnöte z.B. in Entwicklungsländern denkt.

Um über diese Thematik zu informieren und das Problembewusstsein zu stärken konzipierte das Amt für Abfallwirtschaft von Kreis und Stadt Aachen (kurz AWA) eine Ausstellung zum Thema Lebensmittelverschwendung, die die Fachoberschule für Ernährung Jülich in die Schule holte.

Nach einer interessanten und praxisorientierten Führung , in der vom gezielten Einkauf über die richtige Lagerung zur Resteverwertung und CO2 –Produktion durch lange Transportwege und Fleischverzehr, praktisch-umsetzbare Informationen und Tipps erarbeitet wurden, ergab sich die Idee, Schülerinnen und Lehrern eine „Suppe aus krummem Gemüse“ zu kredenzen. Unter diesem Gemüse versteht man, dass es den visuellen Qualitätskriterien zum Verkauf nicht mehr entspricht und dementsprechend weggeworfen würde. Die FOS-Schülerinnen erhielten das 2.Wahl-Gemüse von einem regionalen Bauern und stellten daraus eine bunte Gemüse-Creme-Suppe her, die kostenlos an Schülerinnen sowie Lehrer der Fachoberschule für Ernährung und des Mädchengymnasiums verteilt wurde. Nach großer Begeisterung von allen Beteiligten wird über weitere Aktionen zum Thema Lebensmittelwertschätzung nachgedacht, z.B. durch eine monatliche Suppenaktion aus „Resten“.

Übrigens: Information über den Besuch der FOS für Ernährung und die Möglichkeiten zur Erlangung der Allgemeinen Fachhochschulreife („Fachabitur“) sowie Anmeldung – auch noch für das kommende Schuljahr 2015/16 – sind möglich: info@fos-juelich.de, Telefon 02461/978316 (im Gebäude des Mädchengymnasiums Jülich).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert