Schüler-Fahrradturnier: Verkehrssicherheit ist größtes Ziel

Von: ma.ho.
Letzte Aktualisierung:
5876016.jpg
Fit auf zwei Rädern: Das Endturnier für den Nordkreis wurde auf dem Schulhof des MGJ ausgetragen. Foto: Horrig

Jülich. „Spätestens bei der selbständigen Teilnahme am Straßenverkehr müssen Kinder und Jugendliche ihr Fahrrad sicher beherrschen – eine Voraussetzung, die viele Mädchen und Jungen nur teilweise erfüllen“, so die Verkehrswacht Jülich. Aus diesem Grund veranstaltete die Verkehrswacht im Rahmen der ADAC-Aktion „Mit Sicherheit ans Ziel“ und Capri Sonne an verschiedener Schulen Fahrradturniere für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren.

Das Endturnier wurde auf dem Schulhof des Mädchengymnasiums Jülich ausgetragen. Hier galt es für 21 Teilnehmer aus Aldenhoven, Linnich, Titz, Jülich und Huchem-Stammeln, acht verschiedene Fahraufgaben zu meistern.

Nach einer rund einstündigen Übungszeit wurde es für die jungen Radlerinnen und Radler ernst: Der Wertungslauf begann damit, dass die die Aktiven erst genau nach links umschauen und dann erst anfahren konnten. Es folgte ein Spurbrett, dass nicht vorzeitig verlassen werden durfte.

Im Anschluss hieß es Kreisel fahren mit der Kette in der linken Hand. Besonders schwierig war die gefahrene Acht, die mit kleinen Klötzchen markiert wurde, von denen keines umkippen sollte. Dem Schrägbrett folgte der Spurwechsel, der ein Umschauen, das sich Merken einer die angezeigten Zahl und Handzeichen geben erforderte.

Gold-, Silber- und Bronzemedaille

Vor dem abschließenden Bremstest mussten sich alle Teilnehmer noch einmal auf eine Slalomstrecke konzentrieren. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde, die drei Erstplatzierten Gold-, Silber- oder Bronzemedaille. Die Erstplatzierten einer Gruppe nehmen am 29. September in Düsseldorf am ADAC-Regionalturnier teil und können sich dort für das Bundesturnier in Bremen qualifizieren.

Ergebnisse: Gruppe Ia: 1. Luca Bauer (Jülich), 2. Dejan Savic (Aldenhoven), 3. Marcus Stolniceanu (Geronsweiler); Gruppe Ib: 1. Isabella Schmitz, 2. Melina Groumas (beide Huchem-Stammeln), 3. Milena Haacken (Titz); Gruppe IIa: 1. Malte Steffen (Titz), 2. Marc Lexutt (Jülich), 3. Corvin Varol (Titz); Gruppe IIb: 1. Anna Buitenhuis, 2. Jana Bücher (beide Jülich), 3. Hanna Psotta.

An den diesjährigen Turnieren für mehr Sicherheit im Straßenverkehr starteten insgesamt 115 Kinder.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert