Schöner Musikabend unter der Kuppel im Brückenkopf-Park

Von: jago
Letzte Aktualisierung:
7997958.jpg
„Jülicher musizieren für Jülich“: Aus dem Herzen der Stadt kommen die jungen Sängerinnen und Sänger des von Hans Joachim Kaiser geleiteten Schüler-Chores des Gymnasiums Zitadelle. Foto: Jagodzinska

Jülich. Mit einem Zitat von Pater Manfred Karduck erinnerte Moderator Hans-Josef Bülles bei der vierten Auflage des Konzertabends „Jülicher musizieren im Park“ die zahlreichen Zuhörer an den Beginn der musikalischen Reihe zu Zeiten der Landesgartenschau: „Haltet diese Kuppel in Ehren“, hatte der damals an einem Konzert-Programm beteiligte Overbacher Pater die überraschend gute Akustik der Open-Air-Bühne gelobt.

Diese Worte haben die Park-Verantwortlichen als Auftrag begriffen und über die Jahre hinweg mit vielen Konzerten der verschiedensten Stilrichtungen bewiesen, dass die Veranstaltungen auf der Hauptbühne einen besonderen Reiz ausüben.

Worte der Identitätssuche

Den Auftakt des jüngsten Musikreigens machte der Schüler-Chor des Gymnasiums Zitadelle unter Leitung von Hans Joachim Kaiser, der versprach, dass die Sängerinnen und Sänger mit vollem Herzen dabei seien. Das Auditorium ermunterte er, auch auf die Texte zu achten: „Es sind die Worte, die die Kinder und Jugendlichen in ihrer Identitätssuche benutzen.“

Die Freude am Singen wurde schnell deutlich. An der Programmauswahl hatten die Schüler sich beteiligt und beispielsweise die Titel „Wrecking Ball“ von Miley Cyrus oder „We Are The World“ von Michael Jackson ausgewählt. Mit einem Schmunzeln verriet der Chorleiter nach dem Auftritt, dass das abschließende Stück „California Dreaming“ von den Mamas & Papas sich als eine persönliche Erinnerung an die Flower-Power Zeit in das Programm geschmuggelt habe.

Als Überraschungsgäste stellte Moderator Bülles drei Schüler der Louis-Braille-Blindenschule Düren vor. „Die jungen Leute hatten mich nach dem Parkfest angesprochen, als auf der Bühne schon fast alles abgebaut war, ob sie nicht einmal ganz kurz auf die Bühne dürften.“ Der Kurzvortrag war so überzeugend, dass Pariza und Celina, begleitet von Sebastian am Keyboard, nun vor einem großen Publikum auftraten. Es wurde ein wunderbarer Beitrag mit Interpretationen voller Gefühl, die den Zuhörern sichtlich zu Herzen gingen und mit viel Beifall bedacht wurden.

Ungewöhnliche Interpretationen

Heiter swingend ging es nach der Pause mit Henry O. Millsbys „Daydream Lullaby“ weiter, dem Auftaktlied des Jungen Chors des Gymnasium Haus Overbach. Der von Kerry Jago geleitete Chor begeisterte mit einer Mischung aus Rock, Musical und international-traditionellem Liedgut. Die gesanglichen Qualitäten der jungen Sängerinnen und Sänger überzeugten einmal mehr ein Publikum, das viel Spaß an den teils sehr ungewöhnlichen Interpretationen und Arrangements bekannter Stücke hatte.

Das Spektrum der gesanglich umgesetzten Emotionen reichte von ironisch-heiter in Herbert Grönemeyers „Mambo“ bis zum traurig-nachdenklichen Clapton-Song „Tears In Heaven“. Chorleiter Jago verriet mit „Back In The USSR“ der Beatles den Titel seines „generellen Lieblingssong“, bevor seine Formation diesen in einer ganz eigenwilligen Version intonierte.

Das Finale des Konzerts übernahm das von Stephan Hebeler dirigierte Jugend-Blasorchester der Overbacher. Im Big-Band-Sound überrollte das Ensemble mit dem „Rock Opening“ von Manfred Schneider die Zuhörer im positiven Sinn. Es folgte eine bunte Mischung aus Rock, Pop, Beat und Rhythm‘n‘Blues, so ein Phil Collins-Medley mit bekannten Songs von Genesis. Der lang anhaltende Beifall der Zuhörer war ein deutlicher Beleg, dass das Konzert eine große Fangemeinde hat, die sich bereits jetzt darauf freut, wenn zum fünften Mal Jülicher für Jülicher musizieren werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert