Schmuck im Wald: Spaziergängerin findet Diebesgut

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Schmuckfund
Ungewöhnlicher Fund: Diese Schmuckstücke fand eine Spaziergängerin aus Titz im Wald. Foto: Polizei Düren
schatulle
Diese Schatulle beinhaltete Teile des Schmucks. Foto: Polizei Düren

Titz. Es hat etwas von einem Schatzfund: Bei einem Spaziergang zwischen Hasselsweiler und Gevelsdorf entdeckte eine Frau aus Titz in einem Baum mehrere Schmuckstücke, darunter Uhren, Ringe und Halsketten.

Neben einem Baum an der Straße zwischen den Titzer Ortsteilen Hasselsweiler und Gevelsdorf fand sie die umfangreiche Schmucksammlung und eine rote Schatulle. Die Frau sammelte alles ein und brachte Schmuck und Behältnis sofort zur Polizei.

Bereits im November hatte die 47 Jahre alte Frau die Entdeckung gemacht. Seitdem warten die Schmuckstücke darauf, dass sich die rechtmäßigen Eigentümer melden. Am Freitag veröffentlichte die Dürener Polizei nun die Fotos.

Auffällig war ein Notizzettel, der darauf hinwies, dass der Schmuck teilweise bei einem Essener Juwelier erworben wurde. Die Polizei vermutet, dass es sich um Beute aus verschiedenen Einbrüchen handeln könnte.

Bisher konnte der Schmuck aber noch nicht zugeordnet werden. Es besteht daher ab sofort die Möglichkeit, die Gegenstände bei der Polizei einzusehen. Nähere Informationen zum aufgefundenen Schmuck sind im Internet unter www.polizei-nrw.de/dueren zu finden.

Geschädigte, die ein Schmuckstück als ihr Eigentum identifizieren können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02421/949-8313 bei der Polizei zu melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert