Schießsport: Meisterschaften mit neuem Wertungsmodus

Letzte Aktualisierung:
13645814.jpg
Am Schießstand gilt volle Konzentration, und das schon beim Probeschießen. Foto: Greven

Merkstein-Schleiden. Wie seit Jahren üblich, finden am zweiten Samstag im Dezember die Kreismeisterschaften der im Rheinischen Schützenbund angeschlossenen Schießsportler für das Folgejahr statt. Gleichzeitig geht es hier um die Qualifikation für die nachfolgenden Wettbewerbe auf Bezirksebene, die letztlich bis zu den Deutschen Meisterschaften führen können.

In den letzten Jahren hat sich diese meist in Alsdorf-Ofden ausgetragene Meisterschaft des Sportkreises Aachen-Land zu einem Zweikampf zwischen den Sportschützen Merkstein und den um in den Rundenwettkämpfen um mehrere Klassen tiefer schießenden St. Nikolaus Schützen aus Schleiden entwickelt.

Bisher wurde das Schießen auf Scheibenstreifen ausgetragen. Erstmals fanden die für das Sportjahr 2017 geltenden Meisterschaften auf elektronischen Scheibenanlagen in Merkstein statt, und ebenso erstmals waren für die Ergebnisse nicht volle Zahlen maßgebend, sondern vom Deutschen Schützenbund wurde für alle Ebenen die genauere Zehntelwertung vorgegeben.

Das waren Neuerungen, die manche Schützen reizten, andere aber abschreckten. Die Folge war, dass bei den Auflageschützen, die bisher an Teilnehmern stärkste vertretene Disziplin, nur 34 Schützen am Start waren, darunter jeweils 12 aus Merkstein und Schleiden. An die Schützen aus diesen beiden Vereinen wurden mit je acht der insgesamt 21 Siegernadeln das Gros der Auszeichnungen verliehen.

Das höchste Ergebnis erzielte der inzwischen für die Sportschützen Merkstein an den Start gehende mehrfache Deutsche Meister Ulrich Pelzer aus Inden/Altdorf mit 314,4 Ringen. Aber auch die Ergebnisse vieler anderer Aktiven waren schon vielversprechend für die höheren Wettbewerbe, wie in der nachfolgenden Ergebnisübersicht ersichtlich ist.

Die Einzelwertungen

Herren-Altersklasse: 1. René Schömer, Merkstein 309,6; 2. Winfried Schinnenburg, Schleiden 304,7; 3. Jürgen Müller, Kohlscheid 300,4; 4. Frank Poschen, Eschweiler 214,9.

Damen-Altersklasse: 1. Ursula Schinnenburg, Schleiden 311,2; 2. Ulrike Arnold, 295,6; 3. Sandra Müller, beide Kohlscheid 290,2; 4. Diana Brill-Pastor, Eschweiler 237,9.

Senioren A: 1. Ulrich Pelzer, Merkstein 314,4; 2. Paul-Willi Thelen 312,9, 3. Wilbert Buhs 312,8, 4. Stefan Greven 305,6, alle Schleiden; 5. Jürgen Jahn, Merkstein 304,0; 6. Franz-Josef Arnold, Kohlscheid 304,0; 7. Peter Esser 303,9, 8. Heinz Esser 301,9, 9. Leo Schavier 298,4 alle Schleiden; 10. Jacques Amkreutz, Kohlscheid 296,9.

Seniorinnen A: 1. Resi Mingers, Merkstein 311,0; 2. Margret Bremen, Schleiden 295,7.

Senioren B: 1. Heinrich Kremer, Merkstein 302,1; 2. Heinz Stenten, Kohlscheid 292,5; 3. Karlheinz Heine, Eschweiler 275,6.

Seniorinnen B: 1. Ursula Merken, Schleiden 289,9.

Senioren C: 1. Horst Vorstedt, Merkstein 311,0; 2. Arnold Greven, Schleiden 305,6; 3. Helmut Wilms, Merkstein 302,2; 4. Horst Kosanke, Kohlscheid 284,9.

Seniorinnen C: 1. Inge Wilms, Merkstein 313,6; 2. Margret Mommertz Schleiden 307,7; 3. Linda Vorstedt, Merkstein306,6.

Mannschaftswertungen

Senioren A: 1. Schleiden I 927,6; 2. Schleiden II 907,9.

Senioren B/C: 1. Merkstein 919,7, 2. Schleiden 902,8.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert