Schießmannschaft der PSS Inden/Altdorf ist nicht zu stoppen

Letzte Aktualisierung:

Inden/Altdorf. In der Rheinlandliga wurde am Sonntag der vorletzte Wettkampftag ausgetragen. Die erste Mannschaft der PSS Inden/Altdorf lieferte hier eine Galavorstellung ab.

Im ersten Wettkampf traten die Inden/Altdorfer gegen den bisherigen Tabellenführer SSG Kevelaer an. Da beide Mannschaften bisher ungeschlagen waren, versprach es ein spannendes Duell zu werden und genau so kam es auch. Während Melanie Rehfisch ihren Gegner Markus Bauer schon früh im Griff hatte und am Ende mit 384:378 klar besiegte, wechselte die Führung in den anderen vier Partien fast bei jedem Schuss. Am Ende behielten die Inden/Altdorfer aber die besseren Nerven und holten auch die anderen vier Punkte.

Gisela Miettinen besiegte den langjährigen Bundesligaschützen Nils Schumacher mit 389:386 Ringen. Saskia Lüssem ging aus dem Duell mit Maike Trötschkes mit 387:385 als Siegerin hervor. Patrick Dederichs holte seinen Punkt mit 385:380 gegen Charlyn Faahsen. Besonders spannend wurde es in dem Duell zwischen Lara Heiden und Simon Janshen. Nach 30 Schuss hatten beide gleich viele Ringe auf ihrem Konto. Nachdem Lara Heiden in der letzten Serie aber starke 99 Ringe vorlegte, holte sie mit 385:384 auch noch den letzen Einzelpunkt.

Am Nachmittag traten die PSSler gegen die Schützen von St. Seb. Gering an. Beim Schlusslicht ließ die Inden/Altdorfer Truppe dann nichts mehr anbrennen. Zwar musste Ersatzmann David Schumacher, der für die erkältungsgeschwächte Melanie Rehfisch ins Rennen geschickt wurde, seinen Punkt mit 378:384 gegen Chantale Theisen abgeben, aber die anderen vier holten ihre Zähler. Gisela Miettinen besiegte Madlen Hartwig mit 389:384, Saskia Lüssem holte einen Einzelpunkt gegen Stephanie Bordang mit 388:385, Patrick Dederichs siegt ungefährdet mit 380:378 und Lara Heiden ließ Sonja Link mit 386:356 nicht den Hauch einer Chance.

Nach den beiden Siegen stehen die PSS Inden/Altdorf nun mit 10:0-Mannschaftspunkten und 19:6 Einzelpunkten ganz oben in der Tabelle.

Der Vorsitzende der Pankratius Sportschützen, Gottfried Crützen, äußerte sich zufrieden mit dem Erfolgen des Inden/Altdorfer Flaggschiffs: „Wir haben jetzt alles selber in der Hand. Ein weiterer Sieg reicht schon, um aus eigener Kraft Rheinlandligameister zu werden. Wir wollen auf jeden Fall am 18. Januar in Düsseldorf den Sack zumachen.“

Tabelle der Rheinlandliga:

1. PSS Inden/Altdorf 19: 610:0

2. TuS Hilgert II 15:10 6:4

3. Post SV Düsseldorf II 14:11 6:4

4. SV Soonwald-Mengerschied 14:11 6:4

5. SSGem Kevelaer III 11:14 6:4

6. KarlsSGi Aachen 12:13 4:6

7. SpSch Köln-Stammheim 8:17 2:8

8. St. Seb. Gering 7:18 0:10

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert