Schleiden - Schau beim Herzstück der RV Alsdorf

Schau beim Herzstück der RV Alsdorf

Von: gre
Letzte Aktualisierung:
9188199.jpg
Die stolze Züchterfamilie des Brieftaubenzuchtvereins „Auf zur Heimat“ Schleiden erhielt viel Lob von befeundeten Reisevereinigungen. Foto: Greven

Schleiden. Der Name „Josef Büttgen“ schwebte über dieser Veranstaltung des Schleidener Brieftaubenzuchtvereins „Auf zur Heimat“, der seine Sieger ehrte und damit eine Schönheitskonkurrenz verband. Der kürzlich verstorbene ehemalige Vorsitzende hatte aus ihr eine Dorfveranstaltung gemacht, die ihm stets ein volles Haus bescherte.

Aber dem Nachfolgeteam mit Wilbert Hunf an der Spitze war es gelungen, diesen Event in gleicher Weise fortzusetzen. Das bestätigten vor allem die von Wilbert Hunf begrüßten Ehrengäste Ortsbürgermeister Alexander Poullig, Ratsherr Willi Kleiker und RV-Einsatzstellenleiter Johannes Steinbusch. Zu den Gästen zählte auch die Spitze der Reisevereinigung Alsdorf, die den Schleidener Hof als ihr „Wohnzimmer“ betrachtet, sowie die Vertreter der benachbarten Reisevereinigungen Baesweiler und Langerwehe. Die aktiven Schleidener Züchter bezeichnete Johannes Steinbusch inzwischen als das „Herzstück der RV Alsdorf“. Kein Wunder, dass ihre Veranstaltung eine derartige Resonanz genießt.

Mittelpunkt der Veranstaltung war die Ehrung der erfolgreichsten Züchter der vorjährigen Reisesaison. An deren Spitze stand Vereinsmeister Peter Donath, der insgesamt 58 Preise mit 20 302 Preiskilometern verbuchen konnte. Altmeister wurde die Schlaggemeinschaft Hunf-Büttgen mit 29 Preisen. Die Jährigenmeisterschaft mit drei Tauben ging an Peter Donath mit 22 Preisen. Jungmeister wurde die Schlaggemeinschaft Markus und Nico Becker mit zwölf Preisen.

Der beste alte Vogel holte zehn Preise, das beste alte Weibchen sechs Preise. Beide gehören der SG Markus und Nico Becker. Der beste jährige Vogel erzielte acht Preise. Er kommt aus dem Schlag von Peter Donath. Das beste jährige Weibchen mit drei Preisen ist von der Schlaggemeinschaft Becker.

Jugendmeisterin ist Lena Hunf von der Schlaggemeinschaft Hunf-Büttgen.

Herzstück der Tagesveranstaltung war die Präsentation der schönsten Brieftauben, die von ihren Haltern schön herausgeputzt worden waren. Die Allerschönsten waren mit Preisen bedacht worden. Deren Maßstab waren der Standardvogel des Züchters Franz Schmitz und das Standardweibchen der Züchterin Dr. Nicole Havertz. In den einzelnen Kategorien gab es die folgenden Preisträger. Alte Vögel: 1. Franz Schmitz, 2. und 3. Peter Donath. Alte Weibchen: 1. Wilbert Hunf, 2. Peter Donath. Jährige Vögel: 1. Wilbert Hunf, 2. Dr. Nicole Havertz. Jährige Weibchen: 1. Dr. Nicole Havertz, 2. Peter Donath, 3. Franz Schmitz. Junge Vögel: Dr. Nicole Havertz, 2. Wilbert Hunf, 3. Franz Schmitz. Junge Weibchen: 1. Dr. Nicole Havertz, 2. Wilbert Hunf, 3. SG. Markus und Nico Becker.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert