„Schanzeremmele“: Neue Senatoren und ein Vize

Letzte Aktualisierung:
11550104.jpg
Die KG „Schanzeremmele“ hieß die neuen Senatoren willkommen und ernannte Manfred Schlapps zum Vizepräsidenten der Senatoren. Außerdem ehrte man verdiente Mitglieder. Foto: Kròl

Stetternich. Die Stetternicher KG „Schanzeremmele“ ist für die heiße Phase der Karnevalssession gerüstete. Alle Senatoren und Mitglieder sind mit dem Sessionsorden geschmückt. Das Prinzenpaar Prinz Bert (Schmitz) und Prinzessin Gaby (Schmitz) hat seine ersten Auftritte absolviert, und alles ist bereit für den Höhepunkt der närrischen Tage.

Beim Vereins- und Senatorenabend im Haus Zillbach konnte man also einmal durchatmen und sich bei einem guten Essen und kühlen Getränken auf die kommende närrische Zeit einstimmen. An diesem Abend wurden nicht nur die Orden, die in diesem Jahr vom Elferrat gestiftet wurden und den „Schanzeremmel“ zeigen, vergeben. Senatspräsident Wolfgang Gunia stellte außerdem neue Mitstreiter vor. Im Senat willkommen geheißen wurden Peter Brendt, Ralf Clusmann, Julia Gröbel, Theo Hecht, Heinz Gerd Johnen, Manfred Krapp, Jürgen Matzerath, Manfred Schmitz und Barthel Stockem.

Doch im Senat gibt es auch eine weitere Neuerung. Wolfgang Gunia wollte nicht länger als Einzelkämpfer dastehen und endlich auch einen Vize an seiner Seite wissen. Schnell wurde man da fündig und ist sich sicher, in Manfred Schlapps den geeigneten Mann gefunden zu haben. „Zwei bringen mehr, und der frische Wind, den der neue Mann mit bringt, wird dem Senat und der Gesellschaft gut tun“, meinte Gunia dazu.

Der gebürtige Franke Schlapps, der seit 16 Jahren in Stetternich lebt und sich bestens eingefügt hat, bringt dann auch alle nötigen Voraussetzung, vor allem die Liebe zum rheinischen Karneval, mit.

Weiterhin ernannten die „Schanzeremmel“ Hans August Schmitz, Rolf Berns und Hubert Muckel, die sich seit 40 Jahren aktiv in die KG einbringen, zu neuen Ehrenmitgliedern. Ein kleines karnevalistisches Rahmenprogramm mit der Showtanzgruppe der KG „Freestyle“, dem Büttenredner Alfred Wings und Krätzchen-Sänger Günter Missenich rundete den Abend ab.

Weiter geht es für die Stetternicher Narren am 23. Januar mit der großen Kostümsitzung, die längst ausverkauft ist, am 31. Januar mit einem Mundartgottesdienst und der Kindersitzung. Am Karnevalswochenende Freitag, 5. Februar, geht es weiter mit dem Prinzenball und Samstag, 7. Februar, mit einem Kostümball. Am Rosenmontag heißt es pünktlich um 13.30 Uhr „D‘r Zoch kütt“. Kr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert