SC Merzenich erreicht als erste Mannschaft das Finale

Letzte Aktualisierung:

Inden-Altdorf. In der letzten Vorrunde bei der Sportwoche des FC Inden/Altdorf 09/21 siegte Victoria Pier/Schophoven vor Rot-Weiß Lamersdorf und Genclerbirligi Baesweiler.

In der Zwischenrunde am Dienstag setzte sich der Favorit und Titelverteidiger CfR Buschbell gegen die Mannschaft von Gastgeber FC Inden/Altdorf wegen des besseren Torverhältnisses durch. Gegeneinander spielte man 1:1-Unentschieden, gegen RW Lamersdorf gelangen der Mannschaft aus Frechen zwei Tore mehr.

Die letzte Zwischenrunde am Mittwoch sah, da zwei Mannschaften bedauerlicherweise abgesagt hatten, nur eine Partie zwischen Concordia Oidtweiler und Fortuna Weisweiler. Die Fortuna legte schnell zwei Tore vor, aber das Team aus Oidtweiler blieb dran, und erst in der 88 Minute fiel mit dem 4:2 für Weisweiler die Entscheidung. Damit erreichten Buschbell und Weisweiler das 2.Halbfinale am gestrigen Freitag.

Im ersten Halbfinale am Donnerstag standen sich der SC Merzenich und die SG Vossenack/Hürtgen gegenüber. Merzenich ging mit 1:0 in Führung, der SG gelang aber noch vor der Pause der Ausgleich. Nach der Pause legte der SC schnell zwei Tore vor, der Mannschaft aus Vossenack/Hürtgen gelang trotz aller Bemühungen nur noch der Anschluss zum 2:3. Der überragende Spielertrainer der Merzenicher, Presley Lubasa, sorgte mit seinem dritten Treffer in der 77. Minute für die endgültige Entscheidung.

Damit erreichte der SC Merzenich als erste Mannschaft das Endspiel am morgigen Sonntag (ab 18 Uhr).

Die Mannschaft aus Vossenack/Hürtgen spielt ab 15.30 Uhr im kleinen Finale um Platz 3.

Am gestrigen Abend wurden im 2. Halbfinale ihre jeweiligen Gegner ermittelt: CfR Buschbell bzw. Fortuna Weisweiler.

Der heutige Samstag steht ab 15 Uhr ganz im Zeichen der Suche nach den „Elfmeterkönigen im Indeland“. Hier stehen Spiel und Spaß im Vordergrund. Anmeldungen sind noch vor Ort möglich.

Für einen guten Zweck

Der Abend bringt ab 19 Uhr das Einlagespiel zwischen der Kreis11 Düren und einer Auswahl der Gemeinde Inden. Hier werden die Mitglieder beider Mannschaften zeigen, dass sie das Fußballspielen nicht verlernt haben. Auch weil für den guten Zweck gesammelt wird, lohnt sich auf jeden Fall der Besuch, empfiehlt Gastgeber FC Inden/Altdorf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert