Aldenhoven - Sanierung der Realschule bleibt im Zeitrahmen

Sanierung der Realschule bleibt im Zeitrahmen

Von: ahw
Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven. Die Sanierung der Käthe-Kollwitz-Realschule bleibt eine „Wundertüte“: So umschrieb jedenfalls Bauamtsleiterin Anita Klotz die Überraschungen bei den laufenden Arbeiten, die nach ihren Worten im Zeitrahmen liegen, wie sie dem Bauverwaltungsausschuss am Donnerstag berichtete.

Somit werde nach den Sommerferien in den arg vermissten Fachräumen im Tiefpaterre wieder regulärer Unterricht möglich sein, was nicht zuletzt auch der Gesamtschule Aldenhoven-Linnich zu Gute kommt, die im gleichen Gebäude untergebracht ist und nach den Ferien um drei weitere Klassen wächst. So stehe als nächstes der Einbau von Möbeln an.

Allerdings werden bis nach den Ferien noch nicht alle Arbeiten im Zuge der Sanierung abgeschlossen sein: So könne der Anschluss an das Alarmierungssystem erst später erstellt werden. Auch der vom Gemeindeversicherungsverband geforderte Austausch aller Ver- und Entsorgungsleitungen werde noch weitere Zeit in Anspruch nehmen, gab Klotz zu verstehen. Inwieweit auch der veranschlagte Kostenrahmen eingehalten wird, verrät die Bauexpertin erst in der Gemeinderatssitzung am 25. Juni.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert