Sandhasen finden eine neue „Höhle”

Letzte Aktualisierung:
sandhase bild
Neues Domizil: Die Barmener Karnevalisten sind in der alten Schule untergekommen.

Barmen. Neue „Höhle” gefunden: Nachdem das ehemalige Vereinslokal wohl nun endgültig geschlossen wurde, war die Karnevalsgesellschaft (KG) Bärmer Sandhase zunächst einmal heimatlos geworden.

Vorübergehendes Asyl bot das neu errichtete Pfarrzentrum. Das wurde gerne angenommen.

Aber was ist schon ein Schiff ohne Heimathafen? Auf der Suche nach einem geeigneten Ort wurde man recht schnell fündig, und nach allen notwendigen Vorgesprächen konnte verkündet werden: Der neue Versammlungsraum der KG wird das ehemalige Lehrerzimmer in der alten Schule.

Da bereits die nächste Vorstandsversammlung dort stattfinden sollte, begaben sich die Vorsitzende und der Geschäftsführer, Heidi Stein und Helmut Pelzer, unverzüglich an die Arbeit, um den Raum wieder wohnlich zu gestalten -Êmit einem großen Eimer Wandfarbe und ein paar Rollen Teppichboden.

Anschließend musste natürlich das Wappen der Bärmer Sandhase aufgehängt werden, auch war reichlich Platz für die Sammlung aller bisherigen Karnevalsorden der Gesellschaft. Nach dieser Vorarbeit von Heidi Stein und Helmut Pelzer fand dann am 29. Juni 2009 die erste Vorstandsversammlung im neuen „Sandhasenstübchen” statt. Und obwohl das Mobiliar für dieses Stübchen erst nur notdürftig zusammengestellt worden war, gefiel es den teilnehmenden Narren doch recht gut.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert