Saftpresse mächtig unter Druck

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
Unter Hochdruck wurde an der S
Unter Hochdruck wurde an der Saftpresse gearbeitet, um die gesamte Obstmenge verarbeiten zu können. Foto: Kròl

Linnich. Alle Hände voll zu tun gab es für Klaus Schulte von der Sauerland Obst GbR und seinen Mitarbeiter Karlos Bettermann, die mit ihrer mobilen Obstpresse wieder einmal nach Linnich gekommen waren. Auf dem Bauhof hatten sie ihre Station aufgebaut. Mit dabei waren außerdem Annika Claßen, die bei der Dürener Biostation ihr freiwilliges ökologisches Jahr absolviert und Praktikantin Birgitta Michels.

Die vier zusätzlichen Hände waren auch notwendig, denn nach wie vor ist das Interesse an Apfelsaft aus eigenem Anbau ungebremst. „33 Obstbaumbesitzer haben sich zu diesem Termin angemeldet”, berichtete Klaus Flaskamp, der den Baumbesitzern nicht nur in allen Fragen rund um ihre Obstbäume zur Verfügung steht, sondern auch gemeinsam mit Ehefrau Dorothea die Termine organisiert.

Da es in diesem Jahr außerdem einen wahren Obstregen gegeben hatte, waren insgesamt 4,8 Tonnen Äpfel gebracht worden. Das hieß natürlich für alle, sich mächtig zu anzustrengen, denn die Tageskapazität der Presse liegt bei vier Tonnen. Da mussten auch die Obstlieferanten schon selbst mit Hand anlegen, doch ihnen war es der Aufwand wert, können sie doch das ganze Jahr über ihren eigenen leckeren Apfelsaft trinken.

Fünf Euro kostet ein Fünf-Liter-Gebinde. Wer den Pappkarton allerdings vom letzten Jahr aufbewahrt hat und noch nutzten kann, spart einen Euro.

Am Rande des Obstpressens gab Obstbaumwart Klaus Flaskamp bekannt, dass er in diesem Herbst und Winter wieder Schnittkurse anbietet. Der nächste Kursus findet am Samstag, 29. Oktober in seinem Garten in Gevenich statt. Weitere Auskünfte gibt es telefonisch bei Klaus Flaskamp, Telefon 02462 /2188.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert