Säuberungsaktion: Wilde Sperrmüllentsorgung angezeigt

Letzte Aktualisierung:
14317200.jpg
Einmal mehr machte sich die Reservistenkameradschaft Lamersdorf als Müllsammler am Indeufer nützlich. Foto: Reservistenkameradschaft

Lamersdorf. Die Reservistenkameradschaft (Rk) Lamersdorf hat erneut ihren Beitrag zur Erhaltung des Naherholungsgebietes am Inde-Ufer geleistet. Zum fünften Mal nahmen sich die Reservisten der Bundeswehr und zivile Unterstützer des Gebietes entlang des Indebettes und der nahen Umgebung an. Dort sammelten sie Müll und entsorgten ihn umweltgerecht.

Vor sechs Jahren war den Beteiligten bei einem Orientierungsmarsch aufgefallen, wie viel Unrat entlang des Ufers lag und so wurde der Entschluss gefasst, dagegen etwas zu unternehmen.

In diesem Jahr lief die Aktion bei kühlen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein ab. Begrüßt wurden die Teilnehmer am frühen Nachmittag von Dr. Wagner, Tagebaudirektor Inden, der diverse Leckereinen aus einer Bäckerei spendierte. Am Ende wurde einmal mehr eine enorme Menge Unrat gesammelt und dem Wasserverband Eifel-Rur übergeben. Gefunden wurden unter anderem Autoreifen, Bau-Abfälle und jede Menge Plastikflaschen.Am Ende der Aktion war der zum Abtransport bereitgestellte Anhänger gut gefüllt.

Traditionell gab für alle Beteiligten zum Abschluss der Aktion eine kräftige Stärkung vom Grill sowie kühle Getränke. Bei diesem gemütlichen Beisammensein wurde beschlossen, dass die Aktion auch nächstes Jahr fortgeführt wird. Für die Reservisten ist es eine echte Motivation zu sehen, dass die Menge des Mülls, der ans Ufer geschwemmt wurde, sich auch in diesem Jahr wieder verringert hat.

Allerdings stellte die RK schon am nächsten Tag erschrocken fest, dass ausgerechnet auf dem Platz unterhalb der neuen Brücke Lamersdorf eine große Menge Sperrgut achtlos entsorgt worden war. Dies wurde von der RK angezeigt, Spuren wurden gesichert und Ermittlungen zum Verursacher wurden aufgenommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert