Rurdorfer Sommer-Cup: Fünf Meister greifen nach dem Pokal

Letzte Aktualisierung:
Alles in Handarbeit: Während
Alles in Handarbeit: Während im Rurdorfer Rurtalstadion die stationäre Street-Soccer-Anlage, die noch einen Kunstrasenbelag erhält, mit einem Tor bestückt wird, sind im Hintergrund Arbeiten an der neuen Bouelebahn in vollem Gange. Foto: Wolters

Rurdorf. Die Vorbereitungen zum 28. Rurdorfer Sommer-Cup laufen auf dem Sportplatzgelände an der Rur auf Hochtouren. Jede Menge Erdreich wurde bewegt, um eine neue Ballfanganlage zu errichten. Damit diese zum Cup fertig wird, musste der FC 06 auf Vorschüsse bei der Finanzierung des alljährlichen Großveranstaltung zurückgreifen.

Die Sanierung der Street-Soccer-Anlage schreitet ebenfalls zügig voran, wurde jedoch auch mehrfach durch das schlechte Wetter gestoppt. Wühlmäuse und Ratten haben jedenfalls keine Chance mehr, das Spielfeld zu „unterwandern”: Eine dicke Drainageschicht aus Kies wird dies verhindern.

Im Laufe der Sportwoche hoffen die Verantwortlichen des FC 06, den fußballbegeisterten Jugendlichen dieses neuartige „Straßenfußball-Lernfeld” zur Verfügung stellen zu können. Eine ebenfalls neu geschaffene Boule-Bahn wird den Liebhabern des Spiels mit Schweinchen und Kugeln auf jeden Fall mit Turnierbeginn zur Verfügung stehen. Die erforderlichen Spielgeräte können während der Sportwoche beim FC 06 ausgeliehen werden. Für die Kids wird auch wieder eine Hüpfburg an allen Tagen zur Verfügung stehen. Das Sportplatzumfeld wurde also noch einmal aufgewertet.

Auch das Teilnehmerfeld wurde kräftig überholt. Bei der 28. Auflage des Rurdorfer Sommer Cups um den Pokal der Sparkasse Düren starten gleich sechs Turnierneulinge. Fünf Meister der Saison 2011/2012 sind am Start, und der Rasen ist - begünstigt durch das Wetter der letzten Wochen, landwirtschaftlicher Einflussnahme und vieler fleißiger Hände - in einem prächtigen Zustand.

Mannschaften von der Kreisliga B (Salingia Barmen) bis zur Mittelrheinliga (Vizemeister FC Wegberg-Beeck und Cup-Verteidiger Borussia Freialdenhoven) starten im Rurtalstadion unter der Leitung der besten Referees und Assistenten des Fußballkreises Düren.

Das Sommer-Cup-Organisations- und -Helferteam um den FC- Vorsitzenden Franz Peter Breuer hofft auf tolle Spiele, Sommer-Cup-Wetter und viele Zuschauer.

Die Besucher sind beim Cup in den besten Händen. Nicht nur die leckeren Reibekuchen stehen hoch im Kurs. Grillspeisen aller Art sowie erstmals leckerer, frischer Döner sowie an den Wochenenden hausgebackener Kuchen werden den kleinen und großen Gästen angeboten. Die tolle Biergartenatmosphäre tut immer wieder ihr übriges. Fußballspieler, Funktionäre und Trainer treffen sich und tauschen Neuigkeiten aus.

Bei der Jagd um Tore und Punkte geht es nicht nur um die Ehre. Dem Sieger winkt die Topp-Prämie von 2500 Euro, zusätzlich zu den bereits auf dem Weg ins Endspiel gewonnenen Prämien. Mannschaften, die bereits in der Vorrunde starten, können so auf ein Gesamtpreisgeld von bis zu 3300 Euro Siegprämie kommen, selbst der Zweitplatzierte bekommt noch 1250 Euro plus Tagesprämien.

Die Spielzeiten betragen jeweils 2 x 45 Minuten. Bei unentschiedenem Ausgang erfolgt jeweils sofort ein Elfmeterschießen. Erst ab dem Halbfinale wird abweichend bei unentschiedenem Ausgang mit Verlängerung (2 x 15 Minuten) gespielt. Bis zu sechs Spieler inklusive Torwart können pro Spiel eingewechselt werden.

Am Samstag, 4. August, treffen in einem „Oldies but Goldies-Turnier” von 14 bis 18.30 Uhr sechs bekannte Oldie-Teams auf dem Kleinfeld aufeinander. „Teilnehmer sind JSV Baesweiler, Frankonia Broich, Borussia Freialdenhoven, FC Inden/Altdorf, Alemannia Mariadorf und Concordia Oidtweiler Der weitere Abend ist im Rurtalstadion wieder für die Party-Fans reserviert.

Die Eintrittspreise zu den Begegnungen bleiben auch weiterhin unverändert. Weibliche Besucher sind sogar ganz vom Eintritt befreit. Für Stammgäste besteht am Montag, 23., und Freitag, 27. Juli, die Möglichkeit, Verzehrmarken mit einem „dicken” Rabatt zu erwerben.

Der komplette Spielplan des 28. Rurdorfer Sommer-Cup 2012

Alle Wochentagsspiele beginnen jeweils um 19 Uhr. Der Turnierplan des 28. Rurdorfer Sommer-Cups lautet wie folgt:

Montag, 23. Juli: (Spiel 1) Union Schafhausen - Concordia Oidtweiler

Dienstag, 24. Juli: (2) Viktoria Koslar - SV Waldfeucht/Bocket

Mittwoch, 25. Juli: (3) SV Schwanenberg - FC 06 Rurdorf

Donnerstag, 26. Juli: (4) Sparta Gerderath - Salingia Barmen

Freitag, 27. Juli: (5) Germania Kückhoven - Sieger Spiel 1

Samstag, 28. Juli, 15 Uhr: (6) SV Brachelen - Sieger Spiel 2; 18.15 Uhr: (7) GFC Düren - Sieger Spiel 3

Sonntag, 29. Juli, 15 Uhr: (8) Bergheim 2000 - Sieger Spiel 4; 18.15 Uhr: (9) Germania Teveren - Sieger Spiel 5

Montag, 30. Juli: (10) Borussia Freialdenhoven - Sieger Spiel 6

Dienstag, 31. Juli: (11) Sportfreunde Düren - Sieger Spiel 7

Mittwoch, 1. August: (12) FC Wegberg-Beeck - Sieger Spiel 8

Donnerstag, 2. August, 1. Halbfinale: Sieger Spiel 9 - Sieger Spiel 10

Freitag, 3. August, 2. Halbfinale: Sieger Spiel 11 - Sieger Spiel 12

Sonntag, 5. August, 16 Uhr: Finale.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert