Rurauen-Cup beginnt: Nicht nur Reibekuchen und Pizza

Letzte Aktualisierung:

Tetz. Die Planungen zum 20. Rurauen-Cup der Rasensportler aus Tetz vom 6. bis 16. Juli sind abgeschlossen.

„Wir haben in den letzten Wochen viel am und um den Platz herum gearbeitet, um unseren Gästen eine schöne Sportanlage präsentieren zu können, denn das ist die Anlage in Tetz zweifelsohne, auch wenn sowohl der Aschenplatz als auch der Rasenplatz, die Kabinen und die Zuwegungen dringend einer Runderneuerung bedürfen“, so René Eck, 1. Vorsitzender des Vereins.

„Wir arbeiten aber daran, das in den nächsten Jahren zu ändern, und sind guter Dinge, dass sich da etwas tut, denn gerade die erfolgreiche Jugendarbeit (Aufstieg B-Jugend in die Bezirksliga), aber auch die Senioren, die mit dem dritten Platz in der Kreisliga B ein super Ergebnis eingefahren haben, brauchen für die Zukunft eine moderne Infrastruktur und Sportanlage “, so der Vorsitzende weiter.

„An jeder Straßenecke entstehen neue moderne Fitnesstempel, in Ballungszentren Sportanlagen mit drei und mehr Kunstrasenplätzen, und bei uns scheint die Zeit still zu stehen. Dabei leisten wir alle in den kleineren Vereinen Sozialarbeit in ihrer reinsten Form, aber man scheint uns schlicht weg zu vergessen“, merkt der Vorsitzende kritisch an.

„Aktuell fühle ich mich aber sowieso mehr als jemand, der ein Restaurant führt als einen Fußballverein“, sagt er weiter, denn die Rasensportler haben für diesen Rurauen-Cup einen Menüplan entworfen, der es in sich hat: Von Reibekuchen über Pizza, von Backfisch über Gegrilltes bis zum Hamburger wird für jeden Geschmack etwas dabei sein.

Fußball wird aber auch gespielt, und so freuen sich die Tetzer, dass elf Seniorenmannschaften für das Turnier gemeldet haben. Neben Mannschaften aus Lich-Steinstraß, Gevenich, Baal, Düren ,Rurdorf, Kirchberg und Pattern-Aldenhoven freut man sich auf die Mannschaften aus Hambach und Buschbell. Selbst wird der FC Rasensport mit zwei Mannschaften ins Rennen gehen und um die stattliche Siegprämien kämpfen.

Besonderes Highlight wird am Samstag, 8. Juli, ab 16 Uhr das Einlagenspiel der „Kreis11 Düren“ sein, die es sich nicht haben nehmen lassen, zum zweiten Mal in Tetz aufzulaufen, um für einen guten Zweck zu spielen und zu sammeln.

„Vor zwei Jahren kamen so über 1000 Euro zusammen. Mal sehen, wie viel wir diesmal schaffen“, freuen sich die Tetzer. Anschließend findet der Dorfabend statt, zu dem man herzlich einlädt. Am 15. Juli gibt es noch das Turnier „Unser Dorf spielt Fußball“, zu dem sich gerne noch Mannschaften anmelden können. Kontaktdaten findet man auf der Homepage des Vereins unter www.fcrasensporttetz.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert