Rund ums „Grüne Haus“ stört nur Vandalismus

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
7345268.jpg
Neu besetzt wurde das Amt der 2. Vorsitzenden mit Anita Schaafhausen (2.v.r.), Tobias Backhausen (2.v.l.) kam als Schriftführer und Petra Eschler (3.v..) kam als Beisitzerin neu in den Vorstand. Foto: Kròl

Jülich. Zügig und harmonisch verlief die Jahreshauptversammlung der Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße im Café „Pasqualini“. Schnell wurden die Regularien abgewickelt. Kassierer Josef Nobis, der er eine positive Kassenbilanz abgeliefert hatte, und der gesamte Vorstand wurden entlastet.

Zuvor hatte der Vorsitzende Ulrich Backhausen die Mitglieder begrüßt und kurz auf das Jahr 2013 zurückgeblickt. Regelmäßig hatte es Vorstandsversammlungen, Stammtisch- und Arbeitskreistreffen gegeben.

An Sitzungen des Stadtmarketings und der Werbegemeinschaft sowie Infoveranstaltungen zur Marktplatzgestaltung hatte man teilgenommen und wieder zahlreiche Aktivitäten auf die Beine gestellt. Am Stadtfest, Erntedankfest und anderen Veranstaltungen hatte die Straßengemeinschaft sich ebenfalls beteiligt. Eine Oldtimer-Rallye hatte am „Grünen Haus“ Station gemacht, Beete wurden bepflanzt, Reinigungsaktionen durchgeführt und vieles mehr.

Sorgenkind der Straßengemeinschaft bleibt der Brunnen. Er muss regelmäßig gereinigt werden, Vandalismus macht dort allen das Leben schwer. Nun soll eine große Edelstahlplatte am Boden dies verhindern. Besonders zufrieden waren die Organisatoren mit ihrer Aktion zur Vorweihnachtszeit. Die große Außenkrippe ist wirkliche ein Hingucker geworden und zieht zahlreiche Gäste an. „Wir konnten sogar Kindergärten beobachten, die kamen, vor der Krippe standen und die Erzieherinnen erklärten und erzählten die Weihnachtsgeschichte. Das hat uns natürlich ganz besonders gefreut“, berichtete Backhausen.

Zügig und einstimmig verliefen auch die Neuwahlen. Neu besetzt wurde mit Anita Schaafhausen das Amt der 2. Vorsitzenden. Sie löst Joachim Halking ab, der über lange Jahre im Vorstand tätig war und nun dieses Amt niederlegte.

Ihm galt der Dank des Vorsitzenden und der Straßengemeinschaft ebenso wie Hans Peter Schumacher, der sein Amt als Schriftführer niederlegte. Seine Aufgaben übernimmt Tobias Backhausen. In ihrem Amt als Geschäftsführerin wurde Conny Langen bestätigt, und für die Beisitzerin Ingrid Koßler rückte Petra Eschler in den Vorstand nach.

Kurz ging Backhausen abschließend auf die Aktionen in diesem Jahr ein. Das Ostereier-Suchspiel wird es wieder geben, es werden wieder Helfer für die Straßenreinigungsaktion gesucht, man wird an den festen der Werbegemeinschaft teilnehmen. Grillnachmittag und Weihnachtsessen stehen ebenfalls auf dem Programm. Als Neuerung wird es am 30. April einen Umtrunk am „Grünen Haus“ geben, wo die Straßengemeinschaft auch einen Maibaum errichten möchte. Außerdem berichtete Ulrich Backhausen vom Stadtgespräch letzte Woche zur Situation auf dem Marktplatz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert