Ruhrig-Cup: Die Salingia holt sich im Elfmeterschießen den Turniersieg

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
12689491.jpg
Nach Elfmeterschießen konnte sich die Mannschaft von Salingia Barmen (schwarz-weiß-gestreifte Trikots) über den Sieg um den Ruhrig-Cup 2016 freuen. Foto: Wickmann

Kirchberg. Die Neuauflage des Ruhrig-Cups ist auch in diesem Jahr ein großer Erfolg geworden und hat zahlreiche Gäste angelockt. Auf dem Gelände des FC Germania Kirchberg wurde im Rahmen der Sportwoche der Anwärter auf den begehrten Pokal ermittelt, und es gab viele spannende Partien zu sehen, welche die Zuschauer begeisterten.

Die Teilnehmer des Turniers waren diesmal der SV Viktoria Koslar, der SV Niederzier, der Merscher SV, der SV Aldenhoven/Pattern, der SV Merken, der SC Amicitia Schleiden, Salingia Barmen, die SG Broich/Tetz, der Vorjahressieger Düren 77, der SV Victoria Pier/Schophoven, der SC Stetternich und natürlich als Gastgeber der FC Germania Kirchberg.

„Wir hatten eine umfangreiche organisatorische Vorarbeit für unser Turnier, und es haben wieder alle Dorfvereine mitgeholfen. Das hat uns sehr gefreut, und wir möchten allen hierfür danken“, sagte der Vorsitzende Wolfgang Neyer.

Zum Programm gehörte natürlich die Warm-up-Party mit der Band „It‘s Live“ und die Black & White-Mottoparty, bei der DJ Wienand und die Kirchberger „Garage Band 2.0“ für gute Stimmung sorgten.

Weitere Highlights waren das Fußball-Tennis-Turnier und das Einlagespiel der Alten Herren.

Zum Abschluss der Sportwoche spielten diesmal der SC Stetternich gegen den SV Viktoria Koslar um Platz 3, wobei sich die Stetternicher klar mit 3:1 durchsetzten. Im Finale trafen der SC Amicitia Schleiden und Salingia Barmen aufeinander. In einem kampfbetonten, aber fairen Spiel stand es nach Ablauf der regulären Spielzeit 1:1.

So musste das obligatorische Elfmeterschießen die Entscheidung bringen, und hier setzte sich die Mannschaft aus Barmen mit 5:3 durch. In Anwesenheit des Jülicher Bürgermeisters Axel Fuchs nahm die Siegermannschaft den Pokal aus den Händen von Ottmar Ruhrig in Empfang und durfte sich feiern lassen.

Nach diesem rundum erfolgreichen Turnier freuen sich alle auf eine Neuauflage in 2017.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert