Ruhige, einfühlsame Lieder zum Frühstück

Letzte Aktualisierung:
4785860.jpg
Gemeinsam mit der talentierten Sängerin Antonia Jansen-Winklel bestritt Sven Dorau einen Teil seines Noiseless Konzerts im Bonhoeffer Haus. Foto: Kròl

Jülich. Die erste komplette Arbeitswoche in 2013 war überstanden, doch war das Jahr immer noch jung genug, allen Gästen beim 1. Noiseless Konzert in 2013 im Dietrich Bonhoeffer-Haus Jülich ein glückliches und gesundes Neues Jahr zu wünschen. Organisatorin Virginia Lisken ließ es sich nicht nehmen, ihren zahlreichen Gästen ihre guten Wünsche für das noch junge Jahr 2013 auszusprechen.

Und wie könnte man die Veranstaltungsreihe der Noiselss-Konzerte besser starten, als mit einem musikalischen Sonntagmorgen-Frühstück, zu dem ein ganz besonderer Leckerbissen serviert wurde. Der Krefelder Singer-Songwriter Sven Dorau war in Jülich zu Gast und stellte seine erste CD vor, die 2012 fertig gestellt wurde. „Home“ lautet ihr Titel, in der Dorau all die Dinge behandelt, die einem Menschen das Gefühl von Zuhause vermitteln. Er erzählt von all den alltäglichen Situationen, die das Leben bestimmen und mit dazu beitragen, die eigene innere Mitte zu finden.

Es waren eher ruhige und einfühlsame Lieder mit ansprechenden Titeln wie, „Believe“, „New Home“, „The Reason Why I am“ oder den deutschen Titeln wie „Meine Seele in deiner Hand“ und „Kleines bisschen zu spät“, mit denen er seinen Zuhörern das Frühstück versüßen.

Sven Dorau kann mit Fug und Recht als Vollblutmusiker bezeichnet werden. Seine erste Gitarre verdiente er sich mit 14 Jahren mit Gelegenheitsjobs, brachte sich selbst das Gitarre Spielen bei, und schon sein Musiklehrer in der Schule erkannte sein außergewöhnliches Talent.

Nach dem Abitur studierte er Musik. Seit 2002 betreibt Sven Dorau in Krefeld eine Musikschule, die es auch Kindern aus finanzschwachen Familien ermöglicht, ein Instrument zu erlernen. Überhaupt gilt sein besonderes Augenmerk den Nachwuchsmusikern. Seit 2010 unterhält er auf YouTube einen Kanal, wo sich auch Nachwuchstalente vorstellen können. 350 000 Klicks hat er darauf bisher verzeichnet.

Tolle Stimme

Regelmäßig nimmt Sven Dorau darüber hinaus an Musikwettbewerben teil. Bei einer dieser Gelegenheiten lernte er nicht nur Virginia Lisken kennen, sondern auch Antonia Jansen-Winkel. Ihre tolle Stimme und ihr Talent sah er als förderungswürdig an, und so brachte er sie auch als Special Guest mit nach Jülich, wo die 16-jährige Sängerin gemeinsam mit ihrem Mentor den zweiten Teil dieses Konzertes ganz hervorragend bestritt und die zahlreichen Zuhörr zu überzeugen wusste. Kr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert