Rot-Weiß Lamersdorf feiert goldenes Jubiläum

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
10659309.jpg
Der SV Rot-Weiß Lamersdorf konnte zahlreiche Mitglieder der ersten Stunde für ihre Verdienste mit einer Urkunde ehren. Foto: Wickmann

Lamersdorf. Der SV Rot-Weiß Lamersdorf hat mit einem Festkommers sein 50-jähriges Vereinsjubiläum gebührend gefeiert. In seiner Ansprache lobte der erste Vorsitzende Udo Mürkens die zahlreichen Mitglieder der ersten Stunde, durch deren unermüdliches Engagement auch schwere Zeiten, wie nach dem Brand des Vereinsheimes, gut überstanden wurden.

Einen interessanten Rückblick auf die Geschichte des Fußballs in Lamersdorf seit der Vereinsgründung 1965 gab den Zuhörern der Ehrenvorsitzende des SV, Eduard Braun. Er ließ zahlreiche Höhepunkte wie den Aufstieg in die Bezirksliga Revue passieren.

Auch der Indener Bürgermeister Ulrich Schuster lobte in seiner Rede das Ehrenamt, ohne das kein Verein bestehen könne, und wünschte der Mannschaft von Rot-Weiß Lamersdorf für die Zukunft alles Gute.

Ehrungen

Für ihren langjährigen Einsatz für ihren Fußballverein wurden im Anschluss Jubilare mit einer Urkunde ausgezeichnet: Gründungsvorstand: Gerhard Pelzer, Aloys Jansen und Otto Marx. Jubilare 50 Jahre Mitgliedschaft sind: Eberhard Dodenhöft, Albert Flatten, Willi Giesen, Aloys Jansen, Paul Lövenich, Otto Marx, Gerhard Pelzer, Manfred Schlammer, Herman Skobel, Josef Vahsen, Bert Weierstraß, Werner Göbbels, Josef Lürken, Reinhard Marx, Herbert Weihs, Hans-Arno Clemens, Hans Peter Lövenich, Günter Löwenkamp, Erhard Kujat, Reiner Lövenich, Josef Vogel, Ulrich Mörsheim, Bert Leonards.

Jubilare 40 Jahre Mitgliedschaft sind: Herbert Lövenich, Hans-Gerd Kriebel, Dirk Dahmen.

Im Rahmen der Sportwoche fanden nachmittags nach dem Einlagespiel der neuen A-Juniorenmannschaft gegen die A-Junioren des SC Berger Preuß die beiden Endspiele des RWL-Sommercups statt. Im Spiel um Platz 3 traf TuS 08 Langerwehe II auf Rot-Weiß Lamersdorf I. In einem kampfbetonten Spiel setzte sich die Rotweißen mit 4:0 durch. Im Finale traten FC Inden/Altdorf I und FC Jugend Lucherberg I gegeneinander an. Hier setzte sich schließlich in einem spannenden Duell mit 8:1 der FC Inden-Altdorf I durch.

Schon in den Tagen zuvor hatten die Begegnungen von zehn Mannschaften im Turnier „Unser Dorf spielt Fußball“ für gute Unterhaltung der Zuschauer gesorgt, die aus Lamersdorf und Umgebung kamen. Sieger wurde die Maigesellschaft Frenz.

Nach dem Finale des RWL-Sommercups sprachen alle von einer gelungenen Jubiläumswoche, bei der alle auf ihre Kosten kamen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert