Rohrbruch im Solar Campus: Feuerwehr rückt an

Von: ma.ho
Letzte Aktualisierung:
10610499.jpg
Der Hausmeister der Anlage informierte gegen 1.20 Uhr die Feuerwehr, nachdem einige Räumlichkeiten im 1. Stockwerk rund 4 Zentimeter unter Wasser standen.

Jülich. In der Nacht zum Samstag musste die Freiwillige Feuerwehr Jülich zu einem Wasserrohrbruch im Solar Campus ausrücken. Der Hausmeister der Anlage informierte gegen 1.20 Uhr die Feuerwehr, nachdem einige Räumlichkeiten im 1. Stockwerk rund 4 Zentimeter unter Wasser standen.

Rund 38 Wehrleute des Löschzuges 1 Stadtmitte sowie des 4. Löschzuges (Mersch, Pattern und Güsten) kämpften mit acht Wasser- und fünf Flachsaugern sowie Schläuchen und Abziehern gegen das Wasser, dass zwischenzeitlich durch die Decke des Erdgeschosses drang. Hier galt es, Dokumente und Ordner zu sichern. Eine Einsatzeinheit des Deutschen Roten Kreuzes Jülich versorgte die Helfer mit Kaltgetränken. Die Einsatzleitung lag bei Swen Henseler, der kurz vor fünf das Einsatzende vermelden konnte. Verletz wurde niemand.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert