Floßdorf - Rockdorf macht seinem Namen alle Ehre

Rockdorf macht seinem Namen alle Ehre

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
11318675.jpg
Zur eigenen Freude, aber auch zur Freude der zahlreichen Rock-Fans der Region hatten sich Rock Drop, Southern Cross und Rockdorf zusammengefunden und mischten die Alte Schule Floßdorf so richtig auf. Foto: Kròl

Floßdorf. Es ist die Freude an ihrer Musik, die sie verbindet, und diese Freude ist so ansteckend, dass sie mühelos einen ganzen Saal mitziehen können. Legendär sind schon die Feste, die im Floßdorfer Vogelsang gefeiert werden, und bei einem dieser Straßenfeste wurde laut darüber nachgedacht, wie schön es doch wäre, wenn man eine Live-band hätte. Damit war „Rockdorf“ geboren.

„Rockdorf“ ist eine Rockband, in der sich sechs gestandene Herren und eine Dame zusammenfanden. Frank Rosenbauer (Gitarre, Keyboard), Thorsten Zech (Gitarre), Detlef Heinen (Bass), Ruggero Leo (Schlagzeug), Peter Gründl und Michael Göbbels (Gesang) sowie als einzige Frau in der Runde Daniela Sodekamp (Gesang), rocken seither zum Straßenfest, was das Zeug hält. Viel Deutschrock wie BAB oder Westerhagen, aber auch Anouk, Liquido und ACDC werden von ihnen gecovert. Sie spielen dann auch nur zum Spaß, doch ab und an ist ein richtiger Liveauftritt auch für sie das Tüpfelchen auf dem i. Und so wurde die Idee für ein Rockkonzert geboren.

Mitstreiter waren mit Back Drop und Southern Cross aus den Nachbargemeinden schnell gefunden. Auch sie wollten wieder einmal im Rampenlicht stehen, und vor allem mit ihrer Musik anderen Freude bereiten. Dass sie dann aber gleich auf so große Resonanz stießen, damit hätten sie in den kühnsten Träumen nicht gerechnet. Rappelvoll war die Alte Schule in Floßdorf und Jung und Alt, bunt gemischt rockte mit den drei Bands so richtig ab.

Den Anfang machte Rock Drop mit Frank Pappstein (Gitarre), Bernd Henseler (Gesang), Willi Hochhaus (Gitarre), Alfred Quasten (Bass) und Rene Eckes (Schlagzeug). Sie haben neben den Toten Hosen, den Stones und anderen Rockgrößen auch schon eigene Stücke im Repertoire. Mit Southern Cross und Jörg Schinke, Bass /Gesang, Julia Loser, Gesang, Ralf Schubert Gitarre/Gesang, Stefan Wissgens, Schlagzeug, und Harald Gross, Gitarre/Gesang, ging es abseits des Mainstreams und Stücken von CSN, Thin Lizzy, CCR und anderen rockig weiter. Zum guten Schluss war Rockdorf an der Reihe und setzte fort, was die Vorbands erfolgreiche eingeleitet hatten. Die Stimmung war bestens und eigentlich waren damit alle Voraussetzungen gegeben, eine solche Rocknacht zu wiederholen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert