Jülich - Rochusschützen: Prosit aufs neue Jahr

Rochusschützen: Prosit aufs neue Jahr

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
13774676.jpg
Gut gelaunt stoßen die Rochusschützen beim Neujahrsempfang mit Sekt und Bier auf das neue Schützenjahr an. Foto: Jagodzinska

Jülich. Traditionell stilvoll startete die St. Rochus-Schützenbruderschaft an den Tischreihen im liebevoll geschmückten Schießstand im Kulturbahnhof ins neue Jahr. Brudermeister Helmut Vonderbank und Vize Peter Sußmann begrüßten jedes Vereinsmitglied mit einem Glas Sekt, jede Dame erhielt eine langstielige Rose.

„Wir haben ein tolles Schützenfest gefeiert, mit viel Gefolge und toller Stimmung in der Stadthalle“, resümierte Vonderbank den Höhepunkt des Schützenjahres 2016. „Leider wird unser Brauchtum zu wenig von den Bürgern mitgetragen“, setzte er nach. 167 Mitglieder zählt die Bruderschaft.

„Zehn bis zwölf unter 20-Jährige sind dabei, viele 20 bis 35-Jährige, wir hadern aber damit, dass die Mittelschicht zwischen 35 und 60 ausgedünnt ist. Wir sind überaltert in der Spitze“, brachte der Brudermeister ein allgemeines aktuelles Problem im Schützenwesen auf den Punkt. Er weiß: „Entweder fehlt der Nachwuchs, oder es gibt Schwierigkeiten, Majestäten zu finden und ein Schützenfest zu feiern. Vier Rochus-Vorstandsmitglieder zählen bald je 70 Lenze, im Gegenzug arbeiten zwei junge Männer von 21 und 25 Jahren als Beisitzer im Vorstand mit.

Zum Auftakt des gemütlichen Beisammenseins wünschte Peter Sußmann „gut Schuss“ und gab die Jahrestermine bekannt. Zur Jahreshauptversammlung treffen sich die Schützen am 27. März . Der Bruderschaftstag mit „Rochusmahl“ findet am 2. April statt.

Königsvogelschuss ist am Fronleichnamstag, 15. Juni. Das beliebte Prominentenschießen wurde auf den 25. August vorverlegt, um nicht mit der Jülicher Bierbörse zu kollidieren. Das Schützenfest wird vom 9. bis 11. September gefeiert, zeitgleich mit dem Bezirksschützenfest in Titz, das die Rochusschützen wegen dieser Überschneidung nicht besuchen werden. Dafür wollen sie sich bei anderen Bruderschaften präsentieren. Am 6. Januar 2018 schließt sich mit dem Neujahrsempfang der Kreis der Jahrestermine.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert