Rheinlands Reiter wieder Gast auf Jülicher Rasen

Letzte Aktualisierung:
Beim Jülicher Reitturnier 201
Beim Jülicher Reitturnier 2011 geben sich kleine und große Sportler ein Stelldichein. Ausgeschrieben sind auch Prüfungen der schweren Klasse.

Jülich. Viele Highlights erwarten die Zuschauer bei der 69. Auflage des Großen Reit- und Springturniers in Jülich vom 20. bis 22. Mai. Die Prüfungen beginnen Freitag um 11 Uhr mit einer Springpferdeprüfung der Klasse A.

An den anderen Tagen ist in Jülich von 8 bis etwa 19 Uhr attraktiver Reitsport geboten. Die Vorbereitungen laufen bei den Verantwortlichen des Reit- und Fahrverein Jan von Werth auf Hochtouren. An dieser Stelle gilt der Dank allen Gönnern und Unterstützern des Pferdesports. Der Verein: „Eine solche Veranstaltung lebt von der Bereitstellung finanzieller Mittel von Unternehmen, die dem Reitsport verbunden sind. Wir freuen uns, in diesem Jahr zwei Prüfungen der schweren Klasse auszuschreiben.”

Ganze Breite des Turniersports

Ein Höhepunkt wird sicherlich am Samstag gegen 17 Uhr die ausgeschriebene „S-Springprüfung” mit Siegerrunde der schweren Klasse sein, für die viele namhafte Reiter aus dem gesamten Rheinland bereits ihre Teilnahme zugesagt haben. Am Sonntag, gegen 17.30 Uhr geht es in einer für Zuschauer hoch spannenden Zeitspringprüfung der Klasse S um Siege und Platzierungen. Ein weiterer Höhepunkt auf einem der schönsten Rasenplätze des gesamten Rheinlandes wird die Ausrichtung der Mannschaftsprüfung des Kreisverbandes Düren am Samstag um 13 Uhr auf dem Springplatz sein. Aber nicht nur die schweren Klassen, sondern die ganze Facette des Turnierreitens wird in Jülich geboten.

Gerade die Jugendarbeit hat man sich in Jülich auf die Fahnen geschrieben. Von der Führzügelklasse über den einfachen Reiterwettbewerb bis zu speziellen Jugendprüfungen kann man sich den Richtern präsentieren. Die jugendlichen Reiterinnen und Reiter haben die Möglichkeit, sich für den Jugendförderpreis des KV Düren zu qualifizieren. Aufgrund der auch hier hohen Starterzahlen ist laut Jan von Werth mit Freude festzustellen, dass sich viele Jugendliche den Prüfungen in Jülich stellen werden. Ferner dürfen sich die Zuschauer auf die Darbietungen der vereinseigenen Voltigiergruppen freuen.

Die Verantwortlichen erhoffen sich ein ebenso harmonisches wie sportlich anspruchsvolles Turnier. Optimale äußere Bedingungen ermöglichen Reiterinnen, Reiter und Pferden, den sicher zahlreichen Zuschauern in Jülich attraktiven Reitsport zu bieten. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert