Rezepte und Geschichten aus dem Sophienhof

Von: Stephan Johnen
Letzte Aktualisierung:
9074104.jpg
Maria Boving, Hans-Dieter Simons, Josef Hälker und Eva Falk (von links) gehören zum Autoren-Team des Kochbuchs. Foto: Stephan Johnen

Niederzier. Nicht zu fest darf der Reis sein, aber auch nicht zu flüssig. Die perfekte Reistorte liegt dazwischen. Gibt es denn einen Trick, wie der Kuchen immer gelingt? „Übung macht den Meister“, sagt Maria Boving augenzwinkernd.

„Das erfordert schon etwas Erfahrung“, fügt sie hinzu. Die Bäckermeisterin, Jahrgang 1922, hat das Rezept ihres Lieblingskuchens von ihrer Mutter übernommen. Es reicht für drei Springformen. Etwas Luft zum Üben ist also immer drin. Wer es ausprobieren möchte, findet es auf Seite 98 einer Rezept- und Geschichtensammlung, die die Bewohner und Mitarbeiter der Wohnanlage Sophienhof zusammengetragen haben.

„So schmeckt das Leben“ ist das Werk überschrieben, zwischen den Buchdeckeln stecken 50 abwechslungsreiche Rezepte für Süßes und Herzhaftes und viele persönliche Geschichten. Die Idee ist im Kreis der Bewohner entstanden – und Sophienhof-Geschäftsführerin Gerda Graf hat die Erstellung eines eigenen Buches tatkräftig unterstützt. Etwa anderthalb Jahre lang haben die Autoren Ideen gesammelt – und selbstverständlich auch alle Rezepte ausprobiert.

„Kochen ist für mich eine liebe Gewohnheit“, sagt Eva Falk, die das Angebot des Betreuten Wohnens nutzt. Die 84-Jährige hat gleich drei Rezepte zur Sammlung beigesteuert. „Einmal in der Woche koche ich für die ganze Familie. Das ist immer ein Fest“, sagt sie. Das Kochbuch zeige, dass es nicht besonders aufwendig oder zeitraubend ist, mit frischen und saisonalen Zutaten etwas zu kochen. Dieses Wissen wollen die Senioren auch an kommende Generationen weiterreichen. „Mein Junggesellensalat ist in wenigen Minuten fertig“, sagt Eva Falk und lacht.

Josef Hälker (85) und Hans-Dieter Simons (73) widerlegen das Vorurteil, dass Männer nur ungern zur Kochschürze greifen. Von Pizza und Fastfood lassen die beiden Kochbuch-Mitautoren lieber die Finger, dafür gibt es Aprikosenkuchen, rheinischen Heringssalat und „Dicke Bohnen Balkan-Art“. Jedes Wochenende habe er schon als junger Mann in der Küche gezaubert, berichtet Josef Hälker. Kam es trotz perfekter Aufgabenteilung mal in der Küche zu einem Zusammenstoß mit seiner Frau, habe es „direkt ein Küsschen“ gegeben. Von einer „Brücke der Generationen“ spricht Hans-Dieter Simons. Er findet es gut, dass Jung und Alt an diesem Buch gearbeitet haben, miteinander ins Gespräch gekommen sind, gegenseitige Wertschätzung erfahren haben.

Das Buch „So schmeckt das Leben“ (ISBN 978-3-934794-39-9) kann ab sofort im Buchhandel und im Sophienhof Niederzier, Am Weiherhof 23, erworben werden. Es kostet 14,80 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert