Reliquiare der drei Heiligen erstrahlen in neuem Glanz

Von: jago
Letzte Aktualisierung:
In neuem Glanz erstrahlen die
In neuem Glanz erstrahlen die Titzer Monstranzen, deren Restaurierung der Geschichts- und Heimatverein übernommen hat. Dessen Vorsitzender Norbert Schiffer (l.) stand für Erläuterungen bereit. Foto: Jagodzinska

Titz. Die Gemeindemitglieder der Titzer Pfarre St. Cosmas und St. Damian feierten am letzten Septembersamstag das Patrozinium ihrer Schutzpatrone.

Zu diesem festlichen Anlass passte ausgezeichnet eine Aktion des „Heimat- und Geschichtsverein Titz”. Die St. Matthias-Bruderschaft und der ehemalige Küster Matthias Corsten waren mit gutem Beispiel voran gegangen und hatten mehrere Monstranzen restaurieren lassen. Übrig waren noch die Schreine mit den Reliquien der heiligen Zwillinge Cosmas und Damian und des heiligen Donatus, deren Instandsetzung die heimatverbundenen Geschichtsfreunde in Angriff nahmen.

Nach der Fertigstellung der Arbeiten an den mehrere hundert Jahre alten Reliquiaren präsentierte Ortsvorsteher Norbert Schiffer in seiner Funktion als Vorsitzender des Geschichtsvereins die in neuem Glanz erstrahlenden Monstranzen nun im Anschluss an den Festgottesdienst.

In seiner Ansprache gab Norbert Schiffer Einblicke in das Wirken der Schutzpatrone und in die historische Bedeutung von Reliquienbehältern.

„Das Wesen der christlichen Gemeinde ist in der heutigen Zeit zu einem Kontrastprogramm geworden”, sagte Pastor Raphael Claes in seiner Predigt und kritisierte eine Gesellschaft, die zwar vorgebe, Chancengleichheit zu versprechen, aber in Wirklichkeit nur noch Punktejäger produziere. Dies wollte er als Ermunterung verstanden wissen, im Alltag Cosmas und Damian zu folgen, die durch ihr Wirken in der Nachfolge Christi zu Vorbildern des christlichen Glaubens geworden seien.

Im Anschluss an die überraschend spärlich besuchte Messe nutzten einige Gemeindemitglieder die günstige Gelegenheit, die kostbaren Reliquiare ganz aus der Nähe zu betrachten und vor allen Dingen weitere Erklärungen zu erfragen, die fachkundig gegeben wurden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert