Reisereportagen: Helmut S. Jäger widmet Jülich eigenes Kapitel

Von: dmd
Letzte Aktualisierung:
10552019.jpg
Von nah und fern: Helmut S. Jäger aus Bedburg besuchte 44 deutsche Städte und hielt seine Eindrücke in Reisereportagen fest. Foto: Mengel-Driefert
10552014.jpg
Jülich ist eine der 44 Städte, die Helmut S. Jäger in seinen Reisereportagen beschreibt.

Jülich. Alt-Kaster, Halberstadt oder Jülich sind keine Großstädte. Und doch haben sie einiges zu bieten. Es sind idyllische Orte mit Kultur und viel Geschichte. So sieht es Helmut S. Jäger, der 44 deutsche Städte bereist hat und in seinem jüngst erschienenen Buch unter dem Titel „44 deutsche Städte, die Sie auch gesehen haben sollten“, erste Eindrücke veröffentlicht.

Er berichtet über Ochsenfurt, Neuss, Wiesbaden, Düsseldorf und vierzig andere Orte. Ein ganzes Kapitel ist Jülich gewidmet. Die Auswahl ist nicht unwillkürlich. Jäger schreibt über Städte seiner jetzigen Heimat, der Heimat seiner Eltern und Großeltern.

Dazu unternimmt er Spaziergänge, hat vor allem die Geschichte, Kunst, Musik und Natur im Blick. Herausgekommen sind Reisereportagen aus der Sicht des Autors ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

In Jülich startet Jäger am Schlossplatz. Sein Weg führt ihn direkt in die Zitadelle. In einem Rundgang erschließen sich Kellergänge, Schlossräume und Bastionen, Kasematten sowie das Museum mit den Landschaftsmalereien des in Jülich geborenen Malers und späteren Professor der Kunstakademien Karlsruhe und Düsseldorf, Johann Wilhelm Schirmer.

Einen großen Teil seiner Ausführungen widmet Jäger den Bergschäden an der Zitadelle und den entsprechenden Gegenmaßnahmen.

Von der Zitadelle geht es in die Stadt, die der Autor als quirlige rheinische Kleinstadt beschreibt, über den Marktplatz bis zum Hexenturm.

Auch den Brückenkopf-Park erwähnt der Autor in seiner Reisereportage, die oft sehr knapp, doch mit einem liebevollen Blick geschrieben ist. Sein Resumeé zur Herzogstadt lautet: Eine liebenswerte Festungsstadt mit schönen Grünanlagen.

Am Ende der Beschreibungen fügt Jäger einige Empfehlung hinzu: Sehenswert seien auch die Propsteikirche St. Mariä Himmelfahrt, der Schwanenteich, der Kulturbahnhof und der Solarturm.

Der Autor lebt in Bedburg. Seine Reisereportagen „44 deutsche Städte, die Sie auch gesehen haben sollten“, sind bei Books on Demand erschienen. Die ISBN-Nummer lautet: 9783734792434.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert