Jülich - Reise zu den Wurzeln des New Orleans Jazz

Reise zu den Wurzeln des New Orleans Jazz

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
15452584.jpg
Zum ersten Mal in dieser Besetzung in Jülich zu Gast, überzeugte die Storyville Jazzband of Cologne ihr Publikum mit New Orleans Jazz. Foto: Kròl

Jülich. Es hat schon eine Zeit gedauert, ehe die „Storyville Jazzband of Cologne ihre angestammte Kneipe, den „Streckstrump“ in Köln, verließ, um bei der Jamsession in Jülich ein Gastspiel zu geben. Die guten Beziehungen, die die Band über ihren Klarinettisten Klaus Dieter George zum Jazzclub unterhält, machte es möglich.

Es freute Reinhold Wagner sehr, das Septett in der Pulvermühle zu begrüßen, wo zahlreiche Freunde des New Orleans Jazz einen unterhaltsamen Abend mit ihrer Lieblingsmusik erwarteten.

Etliche Jahrzehnte widmen sich Mark Bothe (tp), Uwe Brehm (tb), Klaus Dieter George (cl), Peter Di Val (dr), Benno Buscher (b), Manfred Veit (bj) und Wolfgang Laur (p) schon ihrer Leidenschaft, dem Jazz. Musiker wie Chris Barber oder Mr. Acker Bilk brachten sie zu ihrer Musik und nach wie vor ist ihre Begeisterung groß, die sich auch sofort aufs Publikum überträgt. Mit Stücken wie „At the Sun down“, „Girls of my Dreams“ nahmen sie ihre Zuhörer mit auf die Reise nach New Orleans und zu den Wurzeln dieser Musikrichtung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert