Inden - Reinigungsaktion an der Inde: 39 Säcke Müll gesammelt

Reinigungsaktion an der Inde: 39 Säcke Müll gesammelt

Von: VdRBw
Letzte Aktualisierung:

Inden. Die Reinigung von Bach- und Flussläufen ist weder eine originäre militärische noch eine ureigene Aufgabe der freiwilligen Feuerwehren. Dennoch haben sich die Reservistenkameradschaft (RK) Lamersdorf gemeinsam mit Vertretern der Löschgruppe Inden/Altdorf der dortigen Feuerwehr den enormen Verunreinigungen im Bereich des Inde-Ufers angenommen und dieses pünktlich vor Beginn der Hauptvegetation gereinigt.

Auslöser der Aktion - getreu der Prämisse „Tu was für dein Land“ und als Aktion im Rahmen eines erweiterten Heimatschutzes - war eine Orientierungsübung der RK Lamersdorf im Sommer vergangenen Jahres, bei der erhebliche Verunreinigungen im Flussbett der Inde auf dem Gebiet der Gemeinde Inden festgestellt wurden.

Ein Grund für Jens Hofmann als Vorsitzenden der RK und seinem Vorstand, dem als Treibgut in den Böschungen und in den Sträuchern und Bäumen beidseitig des Flusslaufes festgesetzten Unrat aus Papier, Styropor, Kunststoffen und Flaschen auf dem Leib zu rücken. Unterstützung fand man bei der Freiwilligen Feuerwehr Inden, Löschgruppe Inden/Altdorf und der Jugendfeuerwehr.

Bei der jetzt unter der gemeinsamen Leitung von Oberst d.R. Reinhard Marx und Oberbrandmeister (w) Marion Heinz durchgeführten Aktion konnten die über zwanzig Teilnehmer im Indelauf von der Autobahnbrücke bei Frenz bis auf Höhe der Pumpstation am neuen Indebett bei Lamersdorf 39 prall gefüllte Müllsäcke mit allerlei Unrat dem für den Flussverlauf zuständigen Wasserverband Eifel-Rur zur Entsorgung übergeben.

Ihren Abschluss fand die Reinigungsaktion bei einem gemeinsamen Grillen nach getaner Arbeit,. Das hatten sich die fleißigen Helfer aber auch verdient.

In dessen Verlauf wurden neben Dankesworten an die Teilnehmer Feldwebel d.R. Rainer Simons und Obergefreiter d.R. Michael Ottiger zudem mit der Verdienstnadel in Bronze der Landesgruppe NRW im Reservistenverband geehrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert