Reibekuchen schmecken den Pfarrfest-Besuchern

Von: ng
Letzte Aktualisierung:
linn pfarrfest bild
Auf der Hüpfburg konnten sich die Kleinen beim Pfarrfest der Katholischen Gemeinde St. Martinus in Linnich austoben. Foto: Gottfroh

Linnich. Zum Pfarrfest der katholischen Gemeinde St. Martinus in Linnich hatten sich die Organisatoren des Pfarrgemeinderats einiges einfallen lassen, um zahlreiche Besucher anzulocken. Die Organisatoren wurden tatkräftig von Freunden der Pfarrgemeinde unterstützt, so u.a. von den Pfadfindern und Schützen.

Das Fest begann mit einem feierlichen Gottesdienst in der Martinus-Kirche mit Eucharestiefeier. Anschließend drehte sich auf dem Kirchplatz und im Martinus Zentrum alles um Spiel, Spaß und lustiges Miteinander. Vor allem für die kleinsten Besucher wurden allerlei Attraktionen geboten.

Die Kinder konnten sich bei Bastelaktionen, spannenden Spielen und wildem Toben auf der Hüpfburg leicht die Zeit vertreiben. Bei einem Kickerturnier stellten junge Sportfreunde ihr tischfußballerisches Talent unter Beweis. Aber nicht nur sportlich ging es hoch her, auch Wissen war gefragt: Beim Kinderkirchenquiz konnten die Kids ganz spielerisch überprüfen, wie es um ihr Wissem zum Thema Kirche steht.

Auch Kreativät war bei den Kids gefragt. So hatten kleine Nachwuchskünstler die Möglichkeit, das Gotteshaus mit jeder Menge Farbe auf einem Blatt Papier festhalten. Damit auch jeder die Kunstwerke würdigen konnte wurden sie ausgestellt.

Wer dagegen gerne einmal in andere Rollen schlüpfen wollte, konnte sich beim Kinderschminken in bezaubernde Schmetterlinge oder andere fantasievolle Gestalten verwandeln lassen.

Kuchen in der Cafeteria

Während sich die Kleinsten mit Spielen und Toben die Zeit vertrieben, blieb für die erwachsenen Besucher ausreichend Zeit für Plauderein. Das war schließlich auch das erklärte Ziel des Tages: „Das Pfarrfest soll ein Ort sein, an dem sich Menschen begegnen. Jung und Alt sollen gemeinsam einen schönen Tag verbringen”, so Gemeindereferentin Gertrud Roeb.

Bei einem Stück Kuchen aus der Cafeteria, die von den Mitgliedern des Kirchenchors organisiert wurde, wurden die Gespräche noch versüßt. Ein Renner war neben dem Bücherflohmarkt, an dem es eine reiche Auswahl an interessanten Schmökern zu erwerben gab, auch der Grill- und Reibekuchenstand, an denen die Besucher mit Leckereien versorgt wurden.

Für einen passenden musikalischen Rahmen sorgte die Band „Good Vibrations” am Nachmittag. Dank des schönen Wetters und bunten Programms bot das Fest seinen Besuchern einen rundum gelungenen Nachmittag, an dem sie selbst noch einen kleinen Betrag für das Gemeindeleben leisten konnten, schließlich kommt der Gewinn des Festes der Gemeinde zugute: „Der Erlös wird zur Unterstützung des pfarrlichen Lebens und zur Restauration des großen Kruzifixes in der Kirche verwendet”, so Gertrud Roeb.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert