Tetz - Rasensport Tetz setzt auf kippsichere Tore

Rasensport Tetz setzt auf kippsichere Tore

Letzte Aktualisierung:

Tetz. Der Förderverein Jugendfußball Tetz hat mit finanzieller Unterstützung der Sparkasse Düren, die Anschaffung von zwei kippsicheren Jugendtoren in die Tat umsetzen.

Kinder bei Unfällen verletzt

Durch zusätzliche integrierte Gewichte werden die Tore gegen Umfallen gesichert und sind TÜV- und ISO-zertifiziert. Gerade in den letzten Jahren ist es doch immer wieder vorgekommen, dass Kinder durch Umfallen solcher Tore zu Schaden gekommen sind, bis hin zu tödlichen Unfällen, wie vor einigen Wochen in Berlin „Was viele nicht wissen, der DFB empfiehlt solche „sicheren“ Tore schon seit Jahren, Sie sind sogar vorgeschrieben. Aus Kostengründen werden in den meisten Vereinen aber lieber die günstigeren Tore angeschafft, die man zwar mit Erdhacken sichern kann, was in der Praxis aber kaum jemand macht“, so René Eck Vorsitzender des Fördervereins .

„Wir haben uns bewusst für die andere – wenn auch deutlich teurere – Variante entschieden, um auch ein Zeichen zu setzen. Da seitens der Kommunen kaum Unterstützung möglich ist, haben wir mit Hilfe der Sparkasse Düren die Initiative ergriffen und diese Investition, für mehr Sicherheit auf unserer Anlage, getätigt“, so René Eck weiter. Nicht zuletzt wegen der eingebauten Transporträder wissen diese kippsicheren Tore bei Kindern, Trainern und Betreuern zu gefallen, denn so ist das Verstellen auf dem Platz problemlos möglich.

Beim Saisonabschlussgrillen des Rasensport wurden die Tore in der letzten Woche übergeben und von den rund 150 Jugendspielern, Trainern und Eltern direkt auf Ihre Tauglichkeit geprüft.

„Wir werden mit unseren Maßnahmen weiter gezielt unsere Anlage in Tetz ausbauen und modernisieren, damit in Zukunft noch mehr Kinder und Jugendliche bei uns, nicht nur mit Spaß, sondern auch sicher Fußball spielen können“.

Infos zum Verein gibt es unter www.fcrasensporttetz.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert