Linnich - Radler-Treff geht nach 30 Touren in die Winterpause

Radler-Treff geht nach 30 Touren in die Winterpause

Letzte Aktualisierung:
Die Fahrradsaison geht zu Ende
Die Fahrradsaison geht zu Ende: Auch der Linnicher Radler-Treff geht in die Winterpause. Foto: imago

Linnich. Der Linnicher Radler-Treff wird am Mittwoch, 24. Oktober, an einer gemeinsamen Kaffeetafel sein 19. Tourenjahr beenden.

Die 30 Touren waren auch diesmal sehr interessant zusammengestellt, sie wurden von den Teilnehmern mit Begeisterung gefahren worden. Auch wenn das Wetter mal nicht mitspielte und vereinzelt Touren abgekürzt werden mussten, blieb der Fahrspaß trotzdem erhalten.

Seit nunmehr neunzehn Jahren fahren die Linnicher Radler in der Session jeden Mittwoch für zwei bis drei Stunden gemütlich 25 bis 35 Kilometer durch die Umgebung.

Der Linnicher Radler-Treff ist kostenlos und offen für alle, die Lust zum gemeinsamen Radeln haben. Die Gruppe freut sich stets über neue Teilnehmer. Inzwischen ist der Treff auch über die Stadt- und Kreisgrenze hinaus bekannt.

Der Tourentag ist für viele ein Bestandteil des Wochenplans geworden. Die mittlere Teilnehmerzahl lag bei 25 Radlern. Das bedeutete, dass die Radlergruppe in den meisten Fällen verkehrsrechtlich gesehen einen geschlossenen Verband bildete. Dem Gruppenleiter Willi Fäuster assistierten zwei erfahrene Teilnehmer. Das heißt, die Gruppe wurde als Verband deutlich erkennbar gemacht und sicher über verkehrsreiche Straßen geführt.

Die Touren sind vorgeplant und verlaufen vozugsweise auf autofreien Strecken mit überwiegend gutem Wegbelag. Sehenswürdigkeiten, landschaftlich reizvolle Plätze und Dörfer der Heimat werden als Ziele ausgesucht. Ab März 2013, wenn die ersten Sonnenstrahlen locken, werden die Radler wieder starten. Sie freuen sich schon jetzt auf eine rege Beteiligung und bedanken sich bei allen, die dazu beigetragen haben, „den Mittwochnachmittag zu einem schönen Tag zu gestalten”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert