Mersch-Pattern - Punktlandung der Firestars bei der Ladies Night

Punktlandung der Firestars bei der Ladies Night

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
9235195.jpg
Hochverdienter Titelverteidiger: Die „Firestars“ aus Mersch-Pattern mit temporeicher Akrobatik und Kostümwechsel in ihrem Thema „Hubschraubereinsatz in Köln“. Foto: Jagodzinska

Mersch-Pattern. Draußen Sturm, drinnen Stimmung. Über eine tolle 9. „Ladies Night“ der KG „Bretzelbäckere“ freuten sich die Fans beiderlei Geschlechts im ausverkauften Festzelt. Hält denn das Zelt bei zunehmendem Sturm? Diese bange Frage konnte der moderierende KG-Präsident Tom Kuckartz sicher beantworten.

„Das Zelt ist sicher, fest im Boden verankert“, beruhigte er die Fans nach erschwerten Aufbaubedingungen.

Damit sollte er recht behalten. Sanitäter des Malteser-Hilfsdienstes wurden aus einem anderen Grunde auf die Bühne gerufen. Eine Tänzerin der „Dancing Devils“ aus Gangelt klappte nach dem Auftritt der Gruppe plötzlich zusammen, erholte sich aber rasch wieder. Daraufhin ließ Kuckartz eine Heizung in Bühnennähe abschalten. Die Hitze auf der Bühne sei kaum auszuhalten.

Die Fans der „Ladies Night“ erlebten zur Eröffnung der Veranstaltung erstmals eine tolle Lasershow mit leichtem Nebel im Rhythmus der eingespielten Musik. Als Eisbrecher schwangen die KG-eigenen „Moonlights“, als Aufheizer später das Männerballett „Wild Boys“ der Bretzelbäckere Beine und Hüften – beide außer Konkurrenz. Die Jury der reinen Spaßveranstaltung bewertete 16 Tanzgruppen. Sie zeigten Showtanz, Akrobatik und Kreativität mit etlichen Kostümwechseln zu eingespielten Medleys aus angesagter Musik.

Zum zweiten Mal in Folge wurden die „Firestars“ aus Mersch-Pattern als Siegerinnen gekürt und durften den Wanderpokal aus dem vergangenen Jahr gleich behalten. Mit der fabelhaften Umsetzung ihres Themas „Hubschraubereinsatz in Köln“ verknüpften sie besser als jede andere Gruppe eine mit vielen Accessoires geschmückte Show mit Kostümwechseln, großer Synchronität und schneller Akrobatik.

Sie zogen in kurzärmeligen und -beinigen Pilotenuniformen ein, ließen Tänzerinnen fliegen und Rotoren kreisen, um im Anschluss in kurzen roten Tanzkleidchen ihre bewegliche Grazilität zu zeigen. Auch der Auszug mit zwei Fahnen schwingenden Tänzerinnen konnte sich sehen lassen.

Ein Punkt Unterschied

Mit nur einem Punkt Unterschied – mehrfach nachgerechnet – sicherte sich die „Große Garde Kaldenkirchen“ mit ihrem fabelhaften Showtanz zum Thema „Der Bachelor auf bayrisch“ ebenfalls wie im Vorjahr den zweiten Platz. Die Großgruppe, die bei der Auslosung der Startreihenfolge die Nummer 16 gezogen hatte, ist im Gardetanz zu Hause und präsentierte sich im Dirndl weniger akrobatisch als die Siegerinnen, sonst aber genauso überzeugend. Bei der anschließenden Party zeigten sich die Zweitplatzierten am ausdauerndsten.

Ebenfalls wie im Vorjahr landeten die „Hillije Mädche“ aus Kirchberg auf dem dritten Platz, damit wiederholt sich die Platzierung aus 2014 exakt auf dem Siegertreppchen der ersten drei. Die „Hillije“ hatten „alles im Griff auf dem sinkenden Schiff“, der riesigen Titanic als Bühnenkulisse. Als Matrosen und Gesellschaftsdamen in sensationellen Kostümen integrierten sie Eisberge, Rettungsboot und reichlich Romantik mit einer Kussszene in ihren Showtanz.

Auf dem vierten Platz kamen die „Starlights“ aus Jülich als „Criminal Cops“, den fünften Platz sicherten sich die „Cheerleader“ aus Schmidt mit ihrem Thema „Arm zu reich“. Sechster wurde die Tanzgruppe mit dem höchsten Durchschnittsalter, die „Shunshine Ladies“ aus Mersch-Pattern in ihrem „verflixten siebten Jahr“. Den ersten Preis, ein Fotoshooting bei Becci Küpper, gewannen die „Lucky Stars“ aus Jülich. Ein Verzehr-Gutschein im Café „Liebevoll“ über 150 Euro ging an die Jülicher „Starlights“ und ein Sekt-Frühstück im Café „Fleur“ an die Große Garde Kaldenkirchen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert