Prunksitzung der KG „Echte Fröngde“ Lamersdorf mit vielen Höhepunkten

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
13822610.jpg
Akrobatische Hebungen auf hohem Niveau: Die Tanzgruppe der Funkengarde Erkelenz zeigte auf der Bühne eine eindrucksvolle Show. Sie waren zum ersten Mal bei den „Echten Fröngde“ zu Gast. Foto: Wickmann

Inden/Altdorf. Mit der großen Prunksitzung hat die KG „Echte Fröngde“ Lamersdorf die jecke Zeit an der Inde eröffnet und die zahlreichen Besucher mit einem bunten Programm begeistert.

Die diesjährige Tollität Kinderprinz Jonas I. hatte unter seinem Motto: „In dieser Session lassen wir es krachen – mit einem schallenden Kinderlachen!“ in das Indener Bürgerhaus geladen, wo Vizepräsidentin Silke Bannat und Udo Mürkens die Moderation der Sitzung übernommen hatten.

Neben vielen eigenen Kräften der KG war auch durch Gastgruppen für zahlreiche karnevalistische Highlights gesorgt worden. „Ich freue mich, dass trotz des schlechten Wetters so viele Gäste zu unserer Prunksitzung gekommen sind und wir jetzt alle gemeinsam einen tollen Abend erleben werden“, erklärte der Vorsitzende der „Echten Fröngde“, Stefan Krieger, zufrieden.

Nach der Vorstellung der neuen Tollität, des Vorstands und der beiden Ehrenvorsitzenden Reinhard Marx und Christian Schmittgall sowie den Solotänzen der beiden Tanzmariechen Isabell Schumacher und Jana Heiliger fand die Verabschiedung des ehemaligen Prinzenpaares Armin I. und Ruth I. statt.

Eindrucksvoll

Weitere Höhepunkte des Abends waren die Auftritte von Solomariechen Sarah, der Tanzgruppen „Déjà Vu“ und „No Limits“ sowie des Männerballetts der „Cool Men Group“. Für eine eindrucksvolle Darbietung sorgte zudem die Tanzgruppe der Erkelenzer Funkengarde, deren Musikkorps alle Anwesenden bei der Zugabe sofort zum Mitsingen animieren konnte. Die Funkengarde war zum ersten Mal zu Gast in Inden und war laut eigener Aussage begeistert von der Stimmung in der Bürgerhalle.

Für „echt Kölsche Tön“ sorgten „Raderdoll“ und gaben zahlreiche Karnevalsklassiker – von Kasallas „Pirate“ bis zu Brings „Kölsche Jung“ – zum Besten. Musik aus der rheinischen Karnevalsmetropole hatten auch die „Krageknöpp“ im Gepäck und sorgten mit bekannten Ohrwürmern für gute Stimmung. Einfach gelacht werden durfte dann bei den Auftritten von „Harry und Achim“ sowie von „Schmitz Backes“ und Alfred Wings, die gekonnt ihre Pointen präsentierten.

Den Abschluss des Programms bildeten die „Kaafsäck“ aus Dürwiß, die viele Stimmungshits spielten und alle nochmals zum Mitsingen animierten. Nach diesem Einstand geht es für die „Echten Fröngde“ nun in die heiße Phase des Karnevals, dessen Höhepunkt natürlich der Umzug sein wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert