Inden/Altdorf - Posaunenchöre ernten viel Applaus für ihr Programm

Posaunenchöre ernten viel Applaus für ihr Programm

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
13367718.jpg
Die Posaunenchöre aus Birkesdorf, Eschweiler, Hückelhoven und Linnich haben dem Publikum in Inden ein eindrucksvolles Konzert geboten. Foto: Wickmann

Inden/Altdorf. Die evangelische Kirchengemeinde Inden/Altdorf hat allen interessierten Zuhörern die Gelegenheit geboten, ein ganz besonderes Konzert in ihren Räumen zu erleben.

„Es ist mir eine ganz besondere Freude, dass heute Abend die Posaunenchöre zu Gast bei uns sind und eine Auswahl verschiedenster Musikstücke mitgebracht haben“, sagte Pfarrer Daniel Müller-Thor.

Christa Stenzel geht als Leiterin der Bläserchöre Birkesdorf, Eschweiler, Hückelhoven und Linnich alle zwei Jahre mit ihren Musikern auf Reise und besucht andere Gemeinden in Deutschland, um dort ein Konzert zu geben. In diesem Jahr wird der Ort Glashütte-Dittersdorf im östlichen Erzgebirge besucht. Bevor die Reise losgeht, bietet Stenzel immer an, ein Konzert im Kirchenkreis als Generalprobe aufzuführen. Diese Gelegenheit ließ sich Müller-Thor natürlich auch diesmal nicht entgehen, und so durften die Zuhörer musikalisch auf andere Kontinente reisen.

Los ging es mit Friedrich Veils „Whistling while walking“, gefolgt von Stefan Dan Nilssons „Lenas Song“.

Weitere Stücke waren „In einem Meer von Klang“ oder die aus den USA stammenden Titel „Halleluja“ und „The Lame Man“. Im Programm gab es auch Traugott Fünfgelds „Rock My Soul“, Enrique Crespos „Spiritual-Gebet“ oder Matthias Nagels „Selig seid ihr“. Zwischen den einzelnen Titeln wurden kurze Texte vorgetragen, die den Zuhörer zum Nachdenken anregen sollten.

Das letzte Stück des Konzerts war Dieter Wendels „Gehe ein in Deinen Frieden“. Die Musiker der Posaunenchöre wurden vom Publikum mit viel Applaus bedacht und freuen sich nun nach dieser gelungenen Generalprobe auf ihre Fahrt ins Erzgebirge.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert