Polizei fahndet mit Phantombild nach Sextäter

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:
phantombild-dn
So soll er aussehen: Das Phantombild zeigt den Unbekannten, der eine 24 Jahre alte Jülicherin in der Nacht zum 6. Februar mit vorgehaltener Waffe sexuell genötigt haben soll. Foto: Polizei Düren

Jülich. Nach der sexuellen Nötigung einer 24 Jahre alten Frau intensiviert die Polizei die Fahndung nach dem Täter jetzt mit einem angefertigten Phantombild.

In der Nacht zum 6. Februar hatte sich die junge Jülicherin in einem Lokal am Busbahnhof aufgehalten. Nachdem sie gegen Mitternacht zu Fuß nach Hause aufgebrochen war, wurde sie auf einem kleinen Weg am Schwanenteich von hinten von einem ihr unbekannten, jungen Mann angesprochen, der sie gleichzeitig mit einer kleinen Pistole bedrohte.

Der Unbekannte berührte die Frau für einen kurzen Augenblick im Genitalbereich und küsste sie auf den Mund. Anschließend ließ er wieder von ihr ab und verschwand. Die 24-Jährige verständigte sofort die Polizei und erstattete eine Strafanzeige.

Der gesuchte Täter ist etwa 20 Jahre alt, rund 175 cm groß, von schlanker Statur und hat hellblondes Haar. Zur Tatzeit war er dunkel gekleidet. Sachdienliche Hinweise zur Identifizierung und Ergreifung des Tatverdächtigen nimmt die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 02421/949-2425 entgegen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert