Linnich - Pol-TuS Linnich sucht neuen Vorsitzenden

Pol-TuS Linnich sucht neuen Vorsitzenden

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
14214272.jpg
Mit dem 2. Vorsitzenden Rudi Klein (rechts) freute sich der gesamte neu gewählte Vorstand über die zahlreichen Mitglieder, die dem Verein seit vielen Jahren die Treue halten. Foto: Król

Linnich. Im Vorfeld der Jahreshauptversammlung des Pol TuS Linnich war es bereits durchgesickert: Der Verein war auf der Suche nach einem neuen Vorsitzenden, denn Mike Duisken wollte aus privaten Gründen nicht wieder für dieses Amt kandidieren.

Fünf Jahre hatte er dem Verein vorgestanden und lobende und anerkennende Worte fand sein Stellvertreter Rudi Klein für den leider abwesenden Duisken. In den fünf Jahren habe er einiges ins Rollen gebracht. So wurde das Erscheinungsbild des Vereins nach außen verbessert und Flyer, Urkunden, Banner und ähnliches an einander angepasst.

Außerdem hat der Pol TuS nun eine neue Homepage. Er hatte das beliebte Sommerfest des Vereins ins Leben gerufen und, was noch viel wichtiger war, die Neustrukturierung in Angriff genommen. So wurde eine Breitensportabteilung eingerichtet, unter deren Dach nicht nur zukünftig die Basketballer und Jugendfußballer agieren, sondern der sich auch weitere kleine Abteilungen des Pol TuS wie Badminton, Volleyball und Tennis anschließen wollen. Außerdem bietet die Breitensportabteilung eine Reihe von Kursen wie Qi Gong, Rückenschule, Zirkeltraining, Jazz-Dance und Zumba an.

Kein kompletter Abschied

„Mike war die Arbeit im Team stets besonders wichtig. Er wusste zu überzeugen, ließ sich aber auch überzeugen“, lobte Klein die gute Zusammenarbeit. Er bedauerte es außerdem, dass man keinen neuen Anwärter oder Anwärterin auf das Amt des 1. Vorsitzenden finden konnte und appellierte an die Vereinsmitglieder, sich in die Vorstandsarbeit einzubringen und einen neuen Vorsitzenden zu suchen.

Ganz verabschiedet sich Mike Duisken allerdings nicht vom Pol TuS. Er übernimmt zunächst für ein Jahr das Amt des Jugendwartes und bleibt auch weiterhin Abteilungsleiter der Leichtathleten. Doch es gab noch weitere Neuerungen im Vorstand. So gab Georg Jerusalem nach 30 Jahren Tätigkeit sein Amt als stellvertretender Geschäftsführer auf.

Für ihn wählte die Versammlung Dirk Berns, der damit Geschäftsführerin Sibille Habbinga zur Seite stehen wird. Auch Roswitha Mainz, die mehr als 25 Jahre die Kasse im Verein führte, gab ihr Amt ab. Ihre bisherige Stellvertreterin Hedi Faßbender-Etzel wurde zur 1. Kassenwartin gewählt und Roswitha Mainz steht ihr als Stellvertreterin noch mit Rat und Tat zur Seite. Rudi Klein wurde außerdem zum Pressewart gewählt und in den Beirat wurden Marlene Zander, Inge Rommershausen, Bärbel Weiler, Frank Sentis, Christian Schmutzer und Georg Jerusalem gewählt.

Auf gesunden Füßen

Da sich die Badminton Abteilung nun in die Breitensportabteilung eingliedert, verabschiedete Rudi Klein außerdem den langjährigen Leiter Hans Schweinsberg. Einen Wechsel hatte es auch in der Turnabteilung gegeben. Bärbel Weiler hatte nach 13 Jahren ihr Amt aufgegeben. Nun leitet Steffi Schunck diese Abteilung, gab dafür ihre Arbeit als Jugendwartin auf.

Trotz dieser umfassenden Veränderungen, da ist sich Sibille Habbinga sicher, steht der Pol TuS auf gesunden Füßen. 624 Mitglieder gehen ihrem Sport in den verschiedenen Abteilungen nach und werden von rund 60 Übungsleitern betreut. Obwohl sich der Pol TuS in erster Linie dem Breitensport verschrieben hat, konnte man den einen oder anderen sportlichen Erfolg verbuchen.

So gehen gerade bei den Leichtathleten eine Reihe junger Talente an den Start, die sich sowohl bei Landesmeisterschaften als auch bei regionalen Wettkämpfen immer wieder auf dem Siegertreppchen befanden. Unter anderem ist dies Jonas Bodelier, der nun aber den Verein verlassen hat um beim LAV Bayer Uerdingen zu trainieren. Bei den Handballern hat sich die Seniorenmannschaft gut etabliert, den Aufstieg in die zweite Kreisklasse gemeistert und hält das zweite Jahr in Folge die Klasse.

Mittlerweile wurde der Kader erweitert und man hofft im nächsten Jahr, zumindest vom Aufstieg träumen zu können. Hier appellierte Sibille Habbinga, die den Geschäftsbericht verlas, an die Anwesenden doch die Mannschaft beim letzten Heimspiel am Samstag, den 6. Mai um 18.00 Uhr zu unterstützten. Gut läuft es auch bei den Turnern und Turnerinnen, die an so manchem Wettkampf teilnahmen und neben Turniererfahrung auch die eine oder andere Urkunde mit nach Hause nahmen.

Vor allem Miriam Kümmerle war sehr erfolgreich und wurde an diesem Abend als Sportlerin des Jahres geehrt, ebenso wie Stefanie Schunck, Andrea Weissenbach, Carina Schumacher und Richard Wegner, alle Turnabteilung, die zu Übungsleitern des Jahres gekürt wurden. Die Jiu Jitsu Abteilung ist ebenfalls in Bewegung und hat 30 Mitglieder hinzu gewonnen.

Stark geworden ist auch die Schwimmabteilung. In fünf Gruppen betreut von 13 Helfern lernen Kindre und Jugendliche hier das Schwimmen und etliche Schwimmabzeichen wurden erfolgreich abgenommen. Neben dem sportlichen Aktivitäten berichtete Sibilla Habbinga auch von vielen geselligen Ereignissen, die beweisen, dass er Pol TuS ein rund herum lebendiger Verein ist. Auch finanziell ist der Verein gesund, wie der letzte Kassenbericht von Roswitha Mainz bewies.

Auf der Tagesordnung stand außerdem eine Reihe von Ehrungen langjähriger Mitglieder. Für 25 jährige Vereinszugehörigkeit zeichnete der 2. Vorsitzende Sophia Radloff, Dieter Kramp, Annegret Schäffler, Sofie Löhr, Elsbeth Kirchhoff, Gerda Rothe, Richard Scheufen, Lars Hofmann, Hans-Josef Nöfer, Wilhelm Stuertz und Marlies Rupp aus. 40 Jahre gehören Alfred Breuer, Irene Hasler und Anneliese Przybylski den Verein an und 50 Jahre Elke Süß. Seit 60 Jahren sind Hans Lübbe und Hubert Reck mit dabei und sogar seit 70 Jahren Konrad Paulußen und Hardy Weiler.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert