Pietà steht wieder in der Pfarrkirche

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
6250797.jpg
Das Gnadenbild ist wieder an seinen Standort in der Pfarrkirche gebracht worden. Foto: Kròl

Körrenzig. Die Woche um das Fest Mariä Geburt am 8. September wird in der Pfarre St. Peter Körrenzig ganz besonders begangen. Seit der Wiedereinsegnung der Alten Kirche im Jahre 2005 versammeln sich in dieser Zeit die Gläubigen vor dem Gnadenbild der schmerzhaften Mutter, um ihr ihr Anliegen vorzutragen und im Gebet zu ehren.

Neben den Messfeiern am Morgen sind sie zu einer Komplet eingeladen. Die Woche beginnt mit einem Festgottesdienst und in dieser Zeit wird die 600 Jahre alte Pietà, die ansonsten in der neuen Pfarrkirche steht, in das alte Gotteshaus verbracht. Am darauf folgenden Sonntag findet der Abschlussgottesdienst der Oktav statt.

Im feierlichen Zug, begleitet von einer Abordnung der Schützenbruderschaft, wird die Pietà an ihrem ursprünglichen Standort zurück gebracht. Zahlreiche Gläubige hatten sich zum Gottesdienst, der vom Kirchenchor Körrenzig musikalisch gestaltet wurde, in der Alten Kirche eingefunden.

In seiner Predigt betonte Pfarrer Stefan Bäuerle, dass Maria gewählt habe. Sie sagte „Ja“ zu Gott und damit war der Startpunkt der radikalen Menschwerdung gegeben. Ihr „Ja“ zu Gott war auch ein Ja zum Leben, zum Leben in ihrem Schoß.

Dieses Ja zog sie durch bis zur letzten Konsequenz, als man ihr den toten Sohn wieder in den Schoß legte. „Auch wir sind aufgerufen, Gott zu wählen und damit den Menschen zu wählen“, erklärte Bäuerle. Und ein „ Ja zu Gott geht nur mit einem Ja zum Menschen“.

Die Pietà (ital. Frömmigkeit, Mitleid) ist in der Kunst die Darstellung Marias als Mater Dolorosa (Schmerzensmutter) mit dem Leichnam des vom Kreuz abgenommenen Jesus Christus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert