Pierer Luftpistolen-Team schießt in der 2. Bundesliga

Von: gre
Letzte Aktualisierung:

Pier. Einen Riesenerfolg verbuchten die Sportschützen von St. Sebastianus Pier 2000. Ihrer 1. Luftpistolenmannschaft gelang vor einigen Tagen der Aufstieg in die 2. Bundesliga West.

In einem Qualifikationsschießen mussten sich die Pierer mit den besten Mannschaften aus der Westfalen-, Hessen- und Rheinlandliga sowie den Absteigern aus der 1. Bundesliga messen. Insgesamt waren es sieben Mannschaften, die in Bad Homburg an den Start gingen und zwei Serien mit jeweils 40 Schuss absolvieren mussten.

Für Pier schossen Astrid Au (359/372), Anne Ohler (366/360), Frank Esser (366/354), Andreas Mross (369/371) und Tobias Kaulen (375/382), der zugleich bester Einzelschütze war, ein Gesamtergebnis von 3674 Ringen.

Bei den kommenden Rundenwettkämpfen wird sich der kleine Verein mit renommierten Gegnern aus Kriftel (Main-Taunuskreis), Hegelsberg-Vellmar (Kassel), Raesfeld (Münster), Brühl (Köln), Wiesbaden-Biebrich und Mengershausen (Westerwald) messen müssen.

Seit der Umsiedlung nach Neu-Pier und der Erbauung eines neuen großen Schießgeländes mit 16 Luftdruckbahnen und zehn Kleinkaliber-Bahnen hat der Verein, der auch viele Freunde und Aktiven aus dem Jülicher Land hat, einen großen Aufschwung zu verzeichnen. Seine Trainingszeiten hat er jeweils dienstags und donnerstags von 19 bis 21.30 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert