Pfanne auf Herd vergessen: Frau erleidet Rauchgasvergiftung

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Linnich. Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung musste eine 32-jährige Linnicherin mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Vorausgegangen war ein Brand in einer Küche eines Mehrfamilienhauses an der Schillerstraße.

Gegen 15:40 Uhr am Freitag wurden Feuerwehr und Polizei durch einen Bewohner des Hauses alarmiert, nachdem dieser zunächst Brandgeruch und dann auch eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung im Erdgeschoss wahrgenommen hatte.

Ein 20 Jahre alter Mann hatte zuvor in der Küche der betroffenen Wohnung Öl in einer Pfanne erhitzt und anschließend auf dem Herd vergessen. Das Öl entzündete sich und es kam zum Brand.

Zusammen mit seinen beiden Geschwistern im Alter von elf Monaten und drei Jahren konnte der junge Mann die Wohnung glücklicherweise noch rechtzeitig und unverletzt verlassen.

Die ebenfalls im Haus wohnende 32-Jährige lief - während des Brandgeschehens - von der Straße ins Treppenhaus, um weitere Bewohner vor dem Feuer zu warnen. Durch das Einatmen der Rauchgase zog sie sich dabei jedoch selber Verletzungen zu. Zur weiteren medizinischen Versorgung muss sie nun Krankenhaus bleiben.

Den durch den Brand entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere tausend Euro. Sie hat zudem den Brandort beschlagnahmt und Ermittlungen eingeleitet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert