Personeller Umbruch bei der SG Aldenhoven/Pattern

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven. Mit der jüngsten Jahreshauptversammlung der Spielgemeinschaft Aldenhoven/Pattern gibt es große Veränderungen im Vorstand. Um den wiedergewählten ersten Vorsitzenden Emil Frank wurde eine neue Führungsriege installiert. Zusätzlich gibt es mit Ibo Cakin einen neuen Trainer.

Eröffnet und geleitet wurde die Versammlung im Vereinsheim vom ersten Vorsitzenden Emil Frank, der im Verlauf der Wahlen einstimmig für die nächsten zwei Jahre wiedergewählt wurde. Er zeigte sich bei seinem kurzen Rückblick enttäuscht über das Abschneiden der ersten Mannschaft in der letzten Saison, die in der Kreisliga B, Gruppe 1 nur einen fünften Platz mit Trainer Achim Matla belegen konnte.

Da dieser zurücktrat, präsentierte der sportliche Leiter und zweite Vorsitzende Markus Mingers als neuen verantwortlichen Trainer Ibo Cakin, einen „ehemaligen Verbandsligaspieler und Aldenhovener Jungen, der mit großem Engagement seine neue Aufgabe angeht und mit seinen Spielern bereits die ersten Trainingseinheiten absolviert hat“, wie Frank der Versammlung berichten konnte.

Ehrenmitglied Hans Schröder

Bei den anstehenden Vorstandswahlen gab es gravierende Veränderungen. Für den zurückgetretenen Schatzmeister und ersten Kassierer Hans Schröder wurde einstimmig Bilal Acar gewählt, der als aktiver Spieler allen Mitgliedern bestens bekannt ist. Zum 2. Kassierer wählte die SV-Versammlung Henrik Claßen, neuer Geschäftsführer wurde durch einstimmigen Wahlbeschluss Marius Kesik, der auch weiterhin als Trainer und Betreuer der 2. Senioren-Mannschaft fungiert.

Neuer zweiter Geschäftsführer wurde Marc Helmert, der auch die Aufgaben des Platzwartes und des Hausmeisters übernimmt. Engelbert Walter ist neuer Fußballobmann und zuständig für das Passwesen. Zu Kassenprüfern wurden Gottfried Specht und Herbert Wings gewählt. Unter dem großen Applaus der Versammlung nahm Hans Schröder die Ehrenmitgliedschaft entgegen, die ihm einstimmig angetragen wurde. Alle ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder gehören dem Beirat des Vereins an, sagten den „Neuen“ auf der Kommandobrücke ihren Beistand bei den neuen Aufgaben zu.

Einen Blick auf die bevorstehende neue Fußballsaison warf der sportliche Leiter Markus Mingers. So wurden elf neue Spieler samt neuem Trainer geholt. Mingers berichtete nicht nur vom Highlight am Vatertag, dem Spiel der Traditions-Mannschaft des 1. FC Köln, sondern er stellte auch schon das kommende Prominententeam vor. Im Jahr 2016 wird die Traditionself von Borussia Dortmund im Merzbachstadion auflaufen.

Doch Mingers zauberte noch ein weiteres sicherlich interessantes Einlagespiel aus dem Hut. Am 9. August, eine Woche vor dem offiziellen Start in die Fußballsaison 21015/2016, wird Viktoria Köln aus der 3. Bundesliga gegen den hiesigen Mittelrheinligisten Borussia Freialdenhoven spielen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert