Pedelecs im Verkehr: Rechtliche Bestimmungen, Sicherheit und Tipps

Letzte Aktualisierung:

Düren/Jülich. Eine neue Generation der Fortbewegung auf dem Zweirad sind Pedelecs. Die Polizei hat für die Nutzerinnen und Nutzer dieser Räder nun ein neues Seminar entwickelt, das eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr ermöglicht.

Das Angebot richtet sich an alle Altersgruppen. Den Kursteilnehmern wird eine Auffrischung ihrer Kenntnisse rund um verkehrsrechtliche Bestimmungen und besondere Vorschriften für Radfahrer angeboten. Tipps und Informationen rund um das verkehrssichere Fahrrad sowie die richtige Sicherheits- und Schutzausrüstung werden aufgezeigt. Auch die unterschiedlichen Arten der elektrifizierten Zweiräder und deren rechtlichen Auswirkungen und Folgen werden für den Nutzer erklärt.

Weitere Themen werden die altersbedingten Veränderungen beim Menschen und die Gefahren des sogenannten toten Winkels bei größeren Fahrzeugen sein. Im weiteren Verlauf werden fahrpraktische Übungen in einem Parcours absolviert, um Vergleiche zum normalen Radfahren ziehen zu können.

Für den praktischen Teil am zweiten Veranstaltungstag benötigen die Teilnehmer ein eigenes Pedelec sowie einen Fahrradhelm.

Die Teilnehmerzahl ist pro Seminar auf zehn Teilnehmer beschränkt.

Die Seminare bestehen aus zwei aufeinander aufbauenden Terminen, beginnen gegen 15 Uhr und dauern circa zwei Stunden. Die Termine finden im Einzelnen an folgenden Tagen statt:

Seminar Düren 1:30. August und 6 .September;

Seminar Düren 2: 13. und 20. September.

Seminar Jülich 1:31. August und 5. September.

Für die Veranstaltungen in Düren treffen sich die angemeldeten Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Seminarraum des Polizeigebäudes in der Aachener Straße 28 in Düren. Analog dazu ist der Treffpunkt für die Fortbildung in Jülich der dortige Seminarraum der Polizei im Haus in der Neusser Straße 11.

Interessierte können sich ab sofort zwischen 13 und 15.30 Uhr telefonisch bei den Verkehrssicherheitsberatern Ralf Broichgans und Guido Machunske anmelden. Sie erreichen diese unter den Rufnummern Telefon02421/949-5315 oder -5316.

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert